Verfügungsfonds: Vom Küstenhelden bis zur Kreiselkunst
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Von Küstenhelden bis zur Kreiselkunst
Kiel Von Küstenhelden bis zur Kreiselkunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 28.02.2020
Von Annette Göder
Kunst am Kreisel des Langen Rehm: Jörn Fischera (Theatermuseum), David Vetter (Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf) und Norbert Aust (Theatermuseum, von links) präsentieren ein Seeungeheuer aus dem Theaterfundus, das Schülern der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule als Anregung für eigene Ideen dienen kann.
Kunst am Kreisel des Langen Rehm: Jörn Fischera (Theatermuseum), David Vetter (Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf) und Norbert Aust (Theatermuseum, von links) präsentieren ein Seeungeheuer aus dem Theaterfundus, das Schülern der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule als Anregung für eigene Ideen dienen kann. Quelle: Annette Göder
Anzeige
Kiel

Vor einigen Jahren wurde am Langen Rehm auf der Höhe Helenenstraße ein Kreisel eingerichtet. Im Gespräch war, den Verkehrspunkt optisch aufzuwerten, doch bislang ist er nur mit einem von Gras bewachsenen Erdwall versehen. Der Theatermuseumsverein bringt nun das Projekt „Kunst am Kreisel“ gemeinsam mit der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule in Gang: Der Kurs des Ästhetischen Profils des 12. Jahrgangs wird Motive der Unterwasserwelt aus Holz kreieren, die eine Zeitlang auf der Mittelinsel platziert werden sollen. „Wir freuen uns, dass wir die Gelegenheit erhalten, gestalterische Elemente im Stadtteil umzusetzen“, sagt Schulleiter Jörg Thomas.

So wichtig ist das Zähneputzen

Weitere Vorhaben sollen dazu dienen, die Bewegung und die Zahngesundheit von Kindern und Jugendlichen zu fördern. In Untersuchungen ist festgestellt worden, dass es in diesen Bereichen im Stadtteil besondere Defizite gibt. „Gemeinsam mit dem Forum Gesundheit, in dem auch das Gesundheitsamt vertreten ist, wollen Studenten der Fachhochschule Kindern zeigen, wie wichtig das Zähneputzen ist“, erklärt David Vetter vom Büro Soziale Stadt Neumühlen-Dietrichsdorf. „Sie haben vor, bei den offenen Bewegungsnachmittagen auf dem Helmut-Hänsler-Platz spielerisch altersgerechte Aufklärung zu leisten, zum Beispiel mit Hilfe von Färbetabletten.“ An dem einen oder anderen Termin der Bewegungsnachmittage wird auch das neue „mobile Elterncafé“ erwartet. „Das Familienzentrum Spaßbande möchte ein Rad mit einem besonderen Anhänger versehen, sodass ein mobiles Café mit Bistro-Tresen entsteht, das Müttern und Vätern Beratungsmöglichkeiten bietet“, erläutert Vetter. 

Bewegung für Kinder

Bewegung für Kinder steht im Zentrum weiterer Projekte: Der Förderverein der Toni-Jensen-Grundschule hat unter anderem vor, eine 35-Meter lange Raupe mit Alphabet-Segmenten auf dem Boden des Schulhofes entstehen zu lassen. Sie eignet sich für vielfältige Hüpf- und Lernspiele im Schul- und Nachmittagsbereich. Ein Spiel- und Spaß-Wettkampf mit Medaillen für Kita-Kinder, ein buntes Kinderfest, Angebote am Kletterturm und Boulderpilz sowie Schwimmkurse für Geflüchtete gehören ebenfalls zu den Projekten. 

Einen Stadtteilzirkus, bei dem Kinder und Jugendliche Zirkuskünste einüben können, will Kay Herzig, Mitglied im Einradverband Schleswig-Holstein, ins Leben rufen (Anmeldung unter der Telefonnummer 0431/20509452). Außerdem wurden unter anderem ein Gartenprojekt für junge Hobbygärtner im Stadtteilzentrum Altes Volksbad, ein Leseprojekt für Schüler und ein Poetry-Workshop für Pastoren bewilligt.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Steffen Müller 28.02.2020
Einsatz in Kiel - Feueralarm durch heiße Dusche
Frank Behling 27.02.2020
Krankenwagen-Einsatz Kiel - So erlebten die Retter die Geburt
Niklas Wieczorek 27.02.2020