Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Chaotische Alkohol-Fahrt durch Kiel
Kiel Chaotische Alkohol-Fahrt durch Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 17.02.2020
Von Niklas Wieczorek
Eine Ampel blieb auf der Strecke, als der 28-Jährige offenbar betrunken durch Kiel-Elmschenhagen fuhr. Quelle: Oliver Berg/dpa
Anzeige
Kiel

Die Straftatenserie in der Aufzählung der Polizei: Zunächst habe sich der Mann betrunken hinter das Steuer eines Toyota gesetzt. Das nächste Vergehen bestand darin, dass dieser Toyota nicht ihm, sondern einer Bekannten gehörte. Und die sei gar nicht darüber informiert gewesen.

Ampel in Kiel-Elmschenhagen umgefahren

Gegen 6 Uhr fuhr der 28-Jährige laut Polizei in Elmschenhagen dann gegen genannte Ampel, die daraufhin umknickte. Statt aber dort zu bleiben, fuhr der Mann davon, und beging somit Unfallflucht. Und zu schlechter Letzt: Einen Führerschein besitzt der Beschuldigte nach Polizeiangaben gar nicht.

Anzeige

Wie die Polizei dem Ganzen auf die Schliche kam: Am Unfallort, der Kreuzung von Tröndelweg und Ellerbeker Weg, entdeckten die Beamten des 4. Reviers das Kennzeichen. Es war offenbar beim Zusammenprall abgefallen.

Atemalkoholtest ergab 1,7 Promille

Daraufhin machten sie sich auf den Weg zur Besitzerin des Autos, die ziemlich verdutzt drein schaute. Wenig später erschien der mutmaßliche Unfallfahrer. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,7 Promille. Ein Polizeiarzt entnahm eine Blutprobe.

Der Mann hatte den Wagen letztlich in der Straße Wüstenfelde geparkt. Allem Anschein nach entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Annette Göder 17.02.2020
17.02.2020
Martin Geist 17.02.2020