Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Politische Extremisten in Kiel aktiv
Kiel Politische Extremisten in Kiel aktiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 04.05.2018
Von Niklas Wieczorek
Die Polizei in Kiel ermittelt – unter anderem nach den Anzeigen einiger AfD-Politiker. Quelle: Ulf Dahl (Symbol)
Kiel

"Die Anmeldung wurde vom Anmelder selbst wieder zurückgezogen", sagte ein Sprecher der Stadt zur Demo im April. Auf Twitter hatte ein Nutzer aus Ingolstadt die Demo zuvor gelistet, zusammen mit zahlreichen anderen Veranstaltungen in Deutschland. Für Köln hatte es beispielsweise ebenfalls eine Ankündigung gegeben – dort gingen an dem Tag dann tatsächlich Rechtsextreme auf die Straße.

Die vorübergehende Demo-Anmeldung passt zu Flugblättern im Stadtgebiet. Im Westen hatte der "Bund gegen Anpassung" mit Werbezetteln für Irritationen gesorgt. Laut Homepage zeichnet ein gewisser C. Müller aus Freiburg verantwortlich. Bereits seit 2017 werden außerdem gedruckte und handbeschriebene Flugblätter der "Bürger in Sorge um Volk und unser Land" im Postleitzahlengebiet 24109 eingeworfen, zuletzt vor wenigen Tagen.

AfD beklagt massive Beeinträchtigungen

Die Einwürfe sind dem Kommissariat 5 der Kieler Polizei, das für politische Kriminalität zuständig ist, jedoch nicht bekannt. "Wir haben da keine Erkenntnisse", sagte Polizeisprecher Matthias Felsch. Sehr wohl bekannt sind den Beamten Vorwürfe, die von der AfD Kiel gegen linke Aktivisten erhoben werden. Die Partei sieht Beeinträchtigungen im Wahlkampf: "Das fängt an bei Flyern in der Nachbarschaft und Aufklebern. Dann geht es weiter mit Transparenten und Pyrotechnik vor der Haustür", klagt Spitzenkandidat Guido Dachs.

Die Spitze seien Farbbeutelwürfe auf die Wohnhäuser von AfD-Kandidaten. "Mit Demonstranten muss man sich auseinandersetzen", findet Dachs, "aber persönliche Angriffe gehen gar nicht, und auch mit Bezügen zum Nationalsozialismus Nachbarn aufzuwiegeln, geht nicht." Die Polizei bestätigte, dass AfD-Politiker Anzeigen erstatteten. "Die sind beim K5 in Bearbeitung", so ein Sprecher, "die Ermittlungen sind aber erst angelaufen."

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Blücherbrücke - Die Strandbar rückt näher

Die Überfahrt ist geglückt: Am Donnerstagmittag ist der Schwimmponton, auf dem die Strandbar "Sandhafen" entstehen soll, vom Seefischmarkt an die Blücherbrücke geschleppt worden. Wenn alles gut geht, wollen die Betreiber Tim Bielinski und Bastian Brück bereits am 12. Mai die ersten Gäste begrüßen.

Alev Doğan 03.05.2018
Kiel Minister beraten in Kiel - Städtetag lobt Kita-Gesetz des Bundes

Es ist ein Milliardenprogramm: Mit viel Geld will der Bund die Betreuung in den Kitas verbessern. Über die Umsetzung beraten die Familienminister in Kiel. Die Länder haben Diskussionsbedarf. Unterstützung bekommt Bundesministerin Giffey vom Städtetag.

03.05.2018

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 8. auf 9. Mai, wird die A 215 in Richtung Hamburg an der Anschlussstelle Kiel-Mitte voll gesperrt. Der Grund: Die alte Eisenbahnbrücke, die früher der Güterverkehr nutzte, soll durch eine neue Brücke ersetzt werden.

03.05.2018