Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Erfolg mit Schnüpperle und Tintenherz
Kiel Erfolg mit Schnüpperle und Tintenherz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 23.03.2018
Von Karin Jordt
Ben Ole Arlt von der Grundschule Suchsdorf und Maja Zimmermann von der Uwe-Jens-Lornsen-Schule gewannen den Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb der dritten Grundschulklassen. Quelle: Karin Jordt
Anzeige
Kiel

Ben Ole unterhielt das Publikum mit dem Klassiker „Schnüpperle“ von Barbara Bartos Höppner. „Das sind so lustige Geschichten“, erzählte der neunjährige Bücherwurm, der auch schon alle Bände von Harry Potter verschlungen hat. Auch Stadtsiegerin Maja ist eine Leseratte. Sie hatte den Bestseller „Tintenherz“ von Cornelia Funke mitgebracht, einen Wälzer von immerhin rund 570 Seiten. „Bücher sind meine Welt“, verriet die Neunjährige, „ich spiele die Geschichte sozusagen mit.“

Nach den Vorentscheiden in den Schulen, den Stadtteilbüchereien und der Zentralbibliothek hatten die Finalisten jeweils drei Minuten Zeit, um ihre spannenden, unterhaltsamen, aufregenden und fantasievollen Schmöker vorzustellen und einen Abschnitt zu präsentieren. Darunter waren „Eine Woche voller Samstage“ von Paul Maar, „Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt!“ von Jeff Kinney, „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende, „Der Fall Giftnudel“ aus der Reihe „Kommissar Kugelblitz“ von Ursel Scheffler und „Die Muskeltiere: Einer für alle – alle für einen“ von Ute Krause.

Schwierige Wörter galt es gut auszusprechen

Im zweiten Teil des Wettbewerbs mussten die Kinder dann einen unbekannten Text aus dem Buch „Kommissar Gordon – Der letzte Fall?“ von Ulf Nilsson und Gitte Spee vorlesen. Mit ausgefeilter Betonung meisterten alle Teilnehmer auch diese Hürde, bei der so schwierige Wörter wie „Morgenmuffindose“, „Uniformmütze“ und „Waldeidechsen“ vorkamen.

Die Jury – mit Stephanie Radtke von der Stadtbücherei, Angela Günther, Leiterin der Johanna-Mestorf-Schule, Anneke Hellwig von der Kinderbücherei Wik und Roswitha Tetzel von der Kieler Jugendbuch-AG besetzt – hatte es bei der Beurteilung nicht leicht. „Ihr könnt euch alle mal gegenseitig auf die Schultern klopfen“, meinte Schulleiterin Angela Günther, die Leistung sei bei allen Kindern bemerkenswert.

Kiel Mehr Start-ups für Kiel - Gründerszene soll gestärkt werden
Martina Drexler 23.03.2018
Jürgen Küppers 22.03.2018
Kiel Einsatz in Kiel-Mettenhof - Kampfmittelräumdienst sicherte Munition
Niklas Wieczorek 22.03.2018