Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Von der Erde zu den Sternen
Kiel Von der Erde zu den Sternen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 14.04.2015
Von Thomas Lange
Passend zum Vortrag: In Schleswig entstand im 17. Jahrhundert der Gottorfer Globus, dessen Nachbau im Globushaus besichtigt werden kann.
Passend zum Vortrag: In Schleswig entstand im 17. Jahrhundert der Gottorfer Globus, dessen Nachbau im Globushaus besichtigt werden kann. Quelle: Landesmuseen
Anzeige
Schleswig

Als Quereinsteiger erhielt Friedrich Wilhelm Bessel 1810 im Alter von nur 26 Jahren einen Ruf an die Universität Königsberg – ohne Abitur und Universitätsstudium. Er hatte sich als genialer Mathematiker und Astronom hohes Ansehen erworben: Bahnberechnungen von Himmelskörpern und die erste sichere Bestimmung der Entfernung eines Sterns von der Erde gehörten zu seinen Leistungen. Zwischen 1821 und 1825 wurden die Koordinaten von 3200 Sternen bestimmt. Gemeinsam mit dem Mathematiker C. F. Gauß bemühte Bessel sich um die Vermessung der Welt und des Weltalls. Der Geophysiker Professor Dr. Peter Janle von der Christian Albrechts Universität Kiel berichtet am Dienstag auf Einladung der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft auf Schloss Gottorf in Schleswig über Bessel, der ein Tor zu den großen Weiten des Kosmos aufgestoßen hat.

Als Vortragsort wurde Location mit großer Symbolkraft zu diesem Thema gewählt: Schließlich entstand hier im 17. Jahrhundert der Gottorfer Globus, dessen Außenseite die gesamte damals bekannte Welt kartografisch zeigte, während die Innenseite den gestirnten Himmel spiegelte. Vor zehn Jahren wurde der begehbare Globus rekonstruiert und kann im Barockgarten von Schloss Gottorf von innen und von außen besichtigt werden.

14.04.2015, 19.30 Uhr: Vortragssaal von Schloss Gottorf, Schlossinsel 1, Schleswig. Eintritt 2 Euro/Mitglieder der Universitätsgesellschaft frei. Infos Tel. 04621/813463.