Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Bei Bombenentschärfung: Eine Festnahme
Kiel Bei Bombenentschärfung: Eine Festnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 24.01.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Der Kampfmittelräumdienst hat die am Ostuferhafen gefundene Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Quelle: Frank Behling
Anzeige
Kiel

Während der Bombenentschärfung am Mittwoch, 23. Januar 2019, am Ostuferhafen in Kiel fiel einem an einem der Sperrposten eingesetzten Polizisten eine vierköpfige Gruppe junger Männer durch ihr Verhalten auf.

Er sprach die Gruppe an und ließ sich die Ausweise aushändigen. Während der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen einen Mann ein offener Haftbefehl vorlag. Der 23-Jährige wurde anschließend von hinzugerufenen Beamten des 4. Polizeireviers in Kiel in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Anzeige

LKW-Fahrer verstand kein Wort Deutsch: Bombenentschärfung verzögerte sich

Parallel zur Festnahme lief die Entschärfung der 250 Pfund schweren britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Um 14.15 Uhr gaben die Experten des Kampfmittelräumdienstes Entwarnung, wie die Polizei mitteilte. Der Heckzünder der am vergangenen Freitag bei Bauarbeiten entdeckten Bombe wurde entnommen und gesprengt.

Im Umkreis von etwa 500 Metern um die Fundstelle hatten Anwohner ihre Wohnungen verlassen müssen. Etwa 1000 Menschen leben in dem evakuierten Gebiet. Wegen russischer Lkw-Fahrer, die zum Ostuferhafen wollten und mangels Deutschkenntnissen den Grund der Sperrung zunächst nicht verstanden, gab es kurze Verzögerungen.

Hier wurden Blindgänger in Kiel entschärft oder gesprengt

Jennifer Ruske 24.01.2019
Kristiane Backheuer 24.01.2019
Kristiane Backheuer 24.01.2019