Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Städtisches Krankenhaus Kiel erlässt Besuchsverbot ab Montag
Kiel

Wegen Corona: Städtisches Krankenhaus Kiel erlässt Besuchsverbot

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 07.01.2022
Von Michael Kluth
Eintritt verboten: Städtisches Krankenhaus Kiel.
Eintritt verboten: Städtisches Krankenhaus Kiel. Quelle: Frank Peter
Anzeige
Kiel

Das Städtische Krankenhaus Kiel hat ein generelles Besuchsverbot erlassen. Es gilt vom kommenden Montag an. Grund sind die hohen Infektionszahlen mit Covid-19 in Kiel.

Für Ausnahmen bedarf es vorab der Zustimmung der jeweiligen Chefärztin oder des Chefarztes oder der Vertretung. Solche Besucherinnen und Besucher müssen generell doppelt geimpft oder genesen und in jedem Fall negativ getestet sein. Ungeimpfte haben generell keinen Zutritt.

Impf- und Testpflicht, Maske tragen, Hände desinfizieren

Alle Ausnahme-Besucher müssen einen offiziell gültigen negativen Antigenschnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, oder eine negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorlegen. Sie müssen am Eingang die Hände desinfizieren und die ganze Zeit eine FFP2-Maske tragen.

Alle müssen das Haus über den Haupteingang an der Chemnitzstraße 33 betreten. Der Eingang Metzstraße bleibt geschlossen.

Wenn Personal das Patientenzimmer betritt, muss der Besuch unterbrochen werden. Wer die Regelungen nicht einhält, kann vom Krankenhauspersonal abgewiesen oder rausgeworfen werden.

Besucher-Stopp am SKK: So sind die Ausnahmen geregelt

Die Ausnahmeregelung zum Besuchsverbot gilt für Patientinnen und Patienten auf der Palliativstation und für Sterbende, außerdem für folgende Patientengruppen:

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: Hier ist allein Besuch von den Eltern möglich, auch beide Elternteile gleichzeitig.

Geburtshilfe: Ungeimpfte Väter dürfen mit negativem Antigentest, der nicht älter als 24 Stunden ist, oder mit negativem PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, in den Kreißsaal. Geimpfte oder genesene Väter dürfen mit negativen Tests auch auf die Wöchnerinnenstation. Familienzimmer bleiben bei ausreichender Kapazität in Betrieb.

Hilfsbedürftige Patientinnen und Patienten dürfen von zwingend notwendigen Bezugspersonen bei ambulanten Behandlungen begleitet werden.

Die Praxis für Physiotherapie bleibt ambulant geöffnet.

SKK-Sprecherin Birgitt Schütze-Merkel sagt: „Diese Maßnahmen sind notwendig, um die Sicherheit der Kranken und der Mitarbeitenden so wenig wie möglich zu gefährden.“

UKSH Kiel beschränkt Besuchszeit und Besucherzahl

Unterdessen hat das Uniklinikum (UKSH) den Besuchszeitraum auf 15 bis 18 Uhr beschränkt. Innerhalb dieses Zeitraums darf ein Patient oder eine Patientin von einer Person pro Tag für jeweils eine Stunde besucht werden.

Der Newsletter der Kieler Lokalredaktion

Einen Überblick über das, was die Menschen in der Stadt bewegt, bekommen Sie jeden Mittwoch in Ihr Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Für alle Besucherinnen und Besucher am UKSH gilt 2G+. Sie müssen geimpft oder genesen und zusätzlich negativ getestet sein. Ein negativer Antigen-Test darf nicht älter als 24 Stunden, ein negativer PCR-Test nicht älter als 48 Stunden sein. Besucherinnen und Besucher müssen sich über das digitale Zutrittsregister oder am Eingang mit Kontaktdaten registrieren.

Nach Corona-Ausbruch auf dem Segelschulschiff - Offiziersausbildung: Fregatte springt für die „Gorch Fock“ ein
Frank Behling 15:19 Uhr
KN-online (Kieler Nachrichten) 15:46 Uhr