Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel "Adler 1": Lastenfahrräder müssen warten
Kiel "Adler 1": Lastenfahrräder müssen warten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 12.08.2019
Von Frank Behling
Hinweisschilder weisen seit Kurzem auf die neuen Benutzungsregeln für die Fähre „Adler 1“ hin. Quelle: Frank Behling
Kiel

Der wachsende Fahrradverkehr über den Kanal bringt dabei auch Probleme für die „Adler 1“ mit sich. „Wir mussten jetzt etwas machen. Es gab zunehmend Herausforderungen für unsere Schiffsführer“, sagt Matthias Visser vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau (WSA). Besonders die steigende Zahl von Lastenrädern und Fahrrädern mit Anhängern für Kinder und Hunde sorgt für Komplikationen beim Zustieg an der Rampe und Deck. 

Neues Limit für Längen und Breiten

Die Rampe und das Oberdeck der Fähre wurde 1984 für die damals gebräuchlichen Fahrradtypen, Kinderwagen sowie Rollstühle konzipiert. Doch moderne Radgespanne sprengen diese Dimensionen inzwischen. Seit dem Frühjahr gab es auch Beschwerden von Nutzern. Die größeren Lastenräder fuhren sich fest oder es gab bei Mitnahme von zwei Lastenrädern kaum noch Platz für andere Räder. Wartezeiten von bis zu 30 Minuten waren die Folge. Das WSA hat deshalb neue Regeln festgelegt und vergangene Woche Hinweisschilder an den Fähranlegern angebracht. Danach gibt es für Lastenfahrräder ein Limit von 2,25 Metern in der Länge und 80 Zentimeter in der Breite. Außerdem dürfen Lastenfahrräder aufgrund ihrer Abmessungen erst nach den normalen Fahrrädern zum Schluss an Bord. „Der Fährschiffsführer hat dabei das letzte Wort. Er ist für die Sicherheit auf der kleinen Fähre verantwortlich“, so Visser

Großer Radius beim Einparken

Ein Problem bei der Größe der Lastenräder ist der Radius beim Einfahren auf das Deck. Die Kapitäne achten darauf, dass die Türen zum Passagierraum und zum Maschinenraum keinesfalls durch Räder blockiert werden dürfen. Deshalb müssen Besitzer mit Lastenfahrrädern inzwischen fast immer die Hochbrücke nehmen. „Diese Entwicklung zeigt, dass diese Fährverbindung auch für Radfahrer sehr gefragt ist. Sie ist Teil der Mobilitätswende“, sagt Heidi Toscan (SPD) vom Ortsbeirat Holtenau. Zusammen mit dem Ortsbeirat Wik versuche man, die Fährverbindung deshalb zu optimieren.

Gute Gespräche mit dem WSA

Ein weiterer Punkt auf der Wunschliste ist die Verlängerung der Fahrzeiten. „Besonders am Abend ist es wichtig, dass die Mitarbeiter der Geschäfte noch eine Chance auf die Fähre haben. Famila in der Wik hat bis 22 Uhr geöffnet“, sagt Toscan. Auch hier sei man aber in sehr guten Gesprächen mit dem WSA. „Das klappt wirklich sehr gut“, sagt Toscan. Da immer mehr Fahrradfahrer die Fähre der Brücke vorziehen, wird generell der Ruf nach einer Kapazitätserweiterung laut. Eine größere Fähre mit einem noch größeren Fahrrad-Deck wäre eine Perspektive. „Der aktuelle Vertrag mit der Reederei läuft bis 2023“, sagt Visser. Bei Planungen einer größeren Fähre mit mehr Fahrradplätzen soll die Stadt mit ins Boot.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Karl Heinz Luckhardt tot - Trauer um den OB mit der Gitarre

Abschied von einem großen Kieler: Der frühere Oberbürgermeister Karl Heinz Luckhardt ist am Sonntagnachmittag im Alter von 87 Jahren gestorben. Der herz- und krebskranke Luckhardt erlag im städtischen Krankenhaus einem akuten Nierenversagen. Das bestätigte seine Witwe Irmgard Luckhardt am Montag.

Michael Kluth 13.08.2019
Kiel Kiels Held der Woche - Wer wird Kiels Held der Woche?

Wer ist Euer Held der Woche? Stimmt noch bis Mittwochmorgen um 10 Uhr für Euren Favoriten ab, zur Auswahl stehen diesmal: Tom Wüllner (FC Kilia Kiel), Lars Mischak (MTV Dänischenhagen), Timo Nath (SVE Comet Kiel) und Timo Barendt (PSV Neumünster).

12.08.2019
Kiel Amateurspiel der Woche - Abstimmung zum Amateurspiel der Woche

Stimmt wieder ab für das "Amateurspiel der Woche", das wir mit der Kamera für euch begleiten. Für den 16., 17. und 18. August stehen zur Auswahl: FC Kilia Kiel gegen Wiker SV, TuS Nortorf gegen PSV Neumünster II, TSV Altenholz gegen Gettorfer SC und PSV Neumünster gegen 1. FC Phönix Lübeck.

12.08.2019