Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Wellingdorf wirbt um Familien mit Kindern
Kiel Wellingdorf wirbt um Familien mit Kindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 09.11.2012
Von Volker Rebehn
Eckgrundstück Timkestraße (links) und Havemeisterstraße: Das stadteigene Grundstück soll an eine Baugemeinschaft verkauft werden, die dort große, familiengerechte Wohnungen errichtet. Quelle: Rebehn
Kiel

Die Lücke klafft seit Kriegsende. Während die beschädigten Häuser in der Timkestraße wieder aufgebaut und neue in der Havemeisterstraße errichtet wurden, blieb das städtische Eckgrundstück frei. Die 950 Quadratmeter große Sandfläche wurde als Parkfläche genutzt. Niemand schien so recht Interesse an dem Platz zu haben. Als Ersatz für Bäume, die im Zuge der Umgestaltung des Tilsiter Platzes gefällt wurden, sind im vergangenen Jahr am Rand des Parkplatzes neun Kugelahornbäume gepflanzt worden. Jetzt möchte das Stadtplanungsamt dort neue Wohnungen schaffen.

 Die Vorstellungen, was dort genau entstehen soll, sind aber noch vage. Wie Armin Roth vom Stadtplanungsamt im Ortsbeirat erläuterte, könne man sich zum einen die „maximale Lösung“ vorstellen. Das bedeutet: Eine dreigeschossige Eckbebauung schließt die gesamte Lücke. Zum anderen wäre auch eine „einfache Lösung“ mit einem Solitärgebäude (Grundfläche zwölf mal zwölf Meter) denkbar. Da es keinen Bebauungsplan gibt, dürfen die neuen Häuser nicht höher gebaut werden als die Umgebungsbauten.

 Das Besondere: Die Stadt will das Grundstück nicht an einen Bauträger, sondern an eine Baugemeinschaft verkaufen. Diese Gemeinschaft, die sich noch finden muss, soll dann ein Projekt mit großen, familiengerechten Wohnungen nach eigenen Vorstellungen entwerfen, planen und realisieren. „Wir möchten den Trend, dass viele der jungen Leute das Quartier nach kurzer Zeit wieder verlassen, umkehren“, begründete Armin Roth die Initiative. Klappt das Vorhaben, wäre eine langfristige Bindung an den Stadtteil gewährleistet. Doch auch die Umgebung könnte von einer Wertsteigerung profitieren.

 „Die Chance sollte genutzt werden“, sagte Jürgen Kleinhans (CDU). Viele Menschen wollen in die Stadt ziehen. In Wellingdorf könnten sie Wohneigentum im „normalen finanziellen Bereich“ schaffen. Zudem käme es zu einer Verjüngung des Stadtteils.