Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Auto nach illegalem Rennen beschlagnahmt
Kiel Auto nach illegalem Rennen beschlagnahmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 26.11.2018
Foto: Den Polizisten ist es nicht gelungen, dem BMW und Mercedes einzuholen - trotz Tempo 160.
Den Polizisten ist es nicht gelungen, dem BMW und Mercedes einzuholen - trotz Tempo 160. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel - Gaarden

Zu dem illegalen Straßenrennen kam es am Freitagabend. Gegen 21.30 Uhr war ein Streifenwagen in der Werftstraße in Richtung Dietrichsdorf unterwegs. Den Beamten kamen auf Höhe der Elisabethstraße zwei Autos "mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen", wie die Polizei am Montag mitteilte. "Sie wendeten den Streifenwagen und nahmen sofort die Verfolgung auf", sagt Polizeisprecher Matthias Felsch. "Über die Einsatzleitstelle forderten sie Verstärkung an."

Trotz Tempo 160 holten die Polizisten die Raser nicht ein

Den Polizisten sei es nicht gelungen, dem BMW und Mercedes einzuholen, wie es vonseiten der Ordnungshüter heißt - trotz Tempo 160. "Da nicht auszuschließen war, dass andere Verkehrsteilnehmer bei dieser Fahrgeschwindigkeit gefährdet werden könnten, brach die Streifenwagenbesatzung die Verfolgung nach kurzer Fahrstrecke ab", sagt Felsch.

Die Beamten beobachteten aber, wie der BMW an der Kreuzung Karlstal wendete und über die Werftstraße wieder in Richtung Dietrichsdorf fuhr. "Das Auto fuhr auf einen nahegelegenen Parkplatz, wo er trotz erhöhtem Besucheraufkommens erneut beschleunigte und im Anschluss auf einem freien Stellplatz einparkte", so Felsch. "Die Beamten verhinderten mit ihrem Streifewagen die Weiterfahrt des mit drei Personen besetzten BMW und führten eine Kontrolle bei dem Fahrzeugführer durch."

Zeugen des Rennens werden gesucht

Zeitgleich nahmen sie Kontakt zur Staatsanwaltschaft Kiel auf, die die Beschlagnahme des Pkw und des Führerscheins des Fahrers anordnete. Den 20-jährigen Fahrer erwartet jetzt eine Anzeige wegen der Durchführung eines verbotenen Autorennens (§ 315 d StGB).

Der zweite am Rennen beteiligte Pkw konnte unerkannt entkommen. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum dunklen Mercedes mit Kieler Kennzeichen machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0431/160-1503 entgegen.

Von RND/pat

Annette Göder 26.11.2018
Frank Behling 26.11.2018
Jürgen Küppers 26.11.2018