Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Zu warm, zu nass, zu wenig Sonne
Kiel Zu warm, zu nass, zu wenig Sonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 25.03.2019
Von Steffen Müller
Der Diplom-Meteorologe Sebastian Wache berichtet, dass der März im Durchschnitt 1,8 Grad wärmer als normal war. Quelle: Sven Janssen
Anzeige
Kiel

Der Frühling kommt, die ersten Sonnenstrahlen lockten am Wochenende viele Kieler nach draußen. Das lag auch daran, dass der März bislang gar nicht zum Verweilen im Freien einlud. Diplom-Meteorologe Sebastian Wache beobachtet das Klima für Wetterwelt Kiel. Im Interview spricht er über den bislang zu warmen März, die Grundwasservorräte und verrät, ob eine Prognose für den Sommer schon möglich ist.

Herr Wache, wie fällt die Wetter-Bilanz für den März 2019 aus?

Anzeige

Sebastian Wache: Der März war bisher zu warm und zu nass. Wir hatten nur 35 Prozent der üblichen Sonnenstrahlung. Die Regenfälle lagen bislang mit 98 Litern pro Quadratmeter 156 Prozent über einem durchschnittlichen März und noch hat der Monat einige Tage. Die Durchschnittstemperatur betrug 5,8 Grad, normal sind 4 Grad. Noch extremer war der Februar, der fast vier Grad wärmer war als normal.

Der viele Regen hat doch aber bestimmt auch Vorteile. Im Sommer 2018 neigten sich die Grundwasservorräte beinahe dem Ende entgegen. Sind die Reservoirs wieder voll?

Das Grundwasser war letztes Jahr tatsächlich knapp, aber die Lage war nicht dramatisch. Mittlerweile sollten die Vorräte wieder gut gefüllt sein. Ich wage allerdings zu bezweifeln, dass es über den Sommer reicht, wenn es jetzt gar nicht mehr regnen sollte und der Sommer so wird wie 2018.

Wie sieht Ihre Prognose aus? Ist der warme März ein Anzeichen, dass wir auf den nächsten Rekord-Sommer zusteuern?

Das lässt sich jetzt noch nicht beantworten. Es ist aber davon auszugehen, dass die Temperaturen in diesem Frühjahr weiter über dem Durchschnitt liegen.

Weiter Nachrichten aus Kiel finden Sie hier.

24.03.2019
Michael Kluth 24.03.2019
Kiel EU-Urheberrechtreform - Tausende demonstrieren in Kiel
Steffen Müller 24.03.2019