Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel Polizist bei Einsatz in Kiel verletzt
Kiel Polizist bei Einsatz in Kiel verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 29.04.2019
Ein Mann verbrachte die Nacht in Polizeigewahrsam, andere Männer kamen nach Polizeieinsätzen in Kiel in Fachkliniken. Quelle: Juliane Häckermann
Kiel

Die vier Einsätze aus Kiel im Überblick:

Mann wehrte sich mit Besenstil

Freitagmorgen suchten Beamte des 3. Reviers gegen 10 Uhr einen 47-Jährigen in seiner Wohnung am Kurt-Schumacher-Platz in Kiel-Mettenhof auf. Dieser war zuvor nicht zu einer Gerichtsverhandlung erschienen, so dass die Richterin die Vorführung anordnete. Der 47-Jährige weigerte sich, die Beamten zu begleiten und schlug mit einem Besenstiel auf sie ein.

Nachdem er überwältigt werden konnte, trat er weiter um sich und bespuckte die Polizisten. Einer der Beamten zog sich bei der Widerstandshandlung eine Verletzung am Ohr, sowie eine Schürfwunde am Hals zu. Er blieb jedoch dienstfähig. Der 47-Jährige wurde aufgrund seines auffälligen Verhaltens anschließend nach medizinischer Begutachtung durch das Gesundheitsamt Kiel in eine Fachklinik eingewiesen.

Handschellen kamen zum Einsatz

Sonntagabend kam es gegen 20:15 Uhr zu einem Einsatz in der Feldstraße in Kiel. Nachbarn hatten die Polizei gerufen, nachdem es zuvor im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses zu einer verbalen Auseinandersetzung und Bedrohung zwischen zwei Männern gekommen war.

Als die Beamten des 1. Revier die Wohnung eines der Tatbeteiligten aufsuchten, schrie dieser sie an und beleidigte sie. Der 50-Jährige sperrte sich gegen jede polizeiliche Maßnahme und war dauerhaft aggressiv, so dass ihm kurzfristig Handfesseln angelegt werden mussten. Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt.

21-Jähriger verbrachte Nacht in Gewahrsam

Kurz darauf, gegen 21 Uhr, waren Polizisten des 4. Reviers in einer Wohnung am Probsteier Platz in Kiel eingesetzt, nachdem es dort zu familiären Streitigkeiten gekommen war. Ein 21-Jähriger sollte daraufhin die Wohnung verlassen, weigerte sich aber vehement. Stattdessen beleidigte und bedrohte er die Beamten.

Er konnte nur unter erheblichem Widerstand aus der Wohnung gebracht werden und verbrachte die Nacht letztlich im Polizeigewahrsam. Auch hier wurde kein Beamter verletzt.

Mann bedrohte Polizisten mit Messer

In der Nacht von Sonntag auf Montag mussten Polizisten in ein Wohnhaus nach Kiel-Schilksee. Hier kam es  gegen 1.50 Uhr ebenfalls zu einem familiären Konflikt, in dessen Verlauf ein betrunkener 21-Jähriger mit einem PKW den Ort verlassen wollte. Bei Eintreffen der Beamten befand sich der Mann im Fahrzeug, war aber noch nicht losgefahren.

Nachdem er ausgestiegen war, zog er plötzlich ein etwa 30cm langes Messer und drohte den Polizisten damit. Der anschließenden Aufforderung, das Messer fallen zu lassen, kam er jedoch nach. Da auch er psychische Auffälligkeiten zeigte, wurde das Gesundheitsamt informiert. Er kam nach ärztlicher Untersuchung in eine Fachklinik.

Von KN-online

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Yooweedoo-Wettbewerb - Grüner Preis für grüne Ideen

Von Salat aus eigener Aquakultur bis zu Yogamatten aus Neoprenanzügen: Vier Yooweedoo-Projekte sind von der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EKSH) mit dem Grünpreneur-Preis und insgesamt 18.000 Euro ausgezeichnet worden. Alle Ideen wollen die Welt nachhaltig verbessern.

Karina Dreyer 29.04.2019

Vorzeitig am 21. Spieltag durfte die U19 von Holstein Kiel in Oldenburg zur großen Siegesfeier ansetzen. Beim schärfsten Verfolger JFV Nordwest setzte sich der Primus der Regionalliga Nord knapp mit 2:1 durch und machte die Meisterschaft sowie den Aufstieg in die A-Junioren-Bundesliga perfekt.

Jürgen Schinke 29.04.2019

Ein toter Mann hat mehrere Wochen lang unentdeckt in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Boninstraße in Kiel gelegen. Es gebe keine Anzeichen für ein Verbrechen, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Steffen Müller 29.04.2019