Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Wieder Vollsperrung in Kieler Innenstadt
Kiel Wieder Vollsperrung in Kieler Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 10.06.2019
Von Jürgen Küppers
Vom Waldwiesenkreisel (Foto) bis zum Rondeel geht auf der Hamburger Chaussee (links) in der kommenden Woche nichts mehr. Grund für die dann erfolgende Vollsperrung: Asphaltierungsarbeiten. Quelle: Frank Peter
Kiel

Laut Tiefbauamt bedeutet das konkret: Die Straßenabschnitte im Sophienblatt stadtauswärts zwischen Hummelwiese und Rondeel sowie in der Hamburger Chaussee in beiden Richtungen zwischen Rondeel und Waldwiesenkreuz sind von Donnerstag, 13. Juni, 20 Uhr, bis Montag, 17. Juni, 5 Uhr, voll gesperrt.

Nach Mitteilung der Stadt wird der Verkehr im Sophienblatt vorübergehend bei Tempo 30 jeweils einspurig auf der Fahrbahn stadteinwärts geführt. Das sei in der Hamburger Chaussee für Autos nicht möglich. Die KVG-Busse könnten diesen Bereich jedoch in beiden Richtungen auf einer Spur mit Baustellenampel befahren.

Alte Lübecker Chaussee ist wieder frei befahrbar

Der Königsweg werde vor der Kreuzung Rondeel zur Sackgasse. Von der Gablenzbrücke her könne wie üblich geradeaus (Sachaustraße) oder nach rechts (Sophienblatt) gefahren werden. Der Fußgänger- und Radfahrerüberweg im Sophienblatt südlich der Hummelwiese werde vorübergehend gesperrt, aber der Übergang nördlich der Kreuzung bleibe frei. Aus der Marthastraße könne jedoch nicht nach links in das Sophienblatt eingebogen werden.

Am Rondeel fließe der Verkehr aus dem Sophienblatt ausschließlich in die Alte Lübecker Chaussee, die nach Ende der dortigen Bauarbeiten (voraussichtlich ab 13. Juni) wieder frei befahrbar sei. Aus der Alten Lübecker Chaussee könne aber nur nach rechts Richtung Zentrum abgebogen werden.

Überwege werden provisorisch angelegt

Die Ampel der Kreuzung Rondeel wird nach Angaben der Stadt abgeschaltet. Fußgänger und Radfahrer können südlich der Kreuzung beim Hotel die Hamburger Chaussee queren. Dieser Überweg wird ebenso provisorisch angelegt wie der über die Einmündung Alte Lübecker Chaussee.

In der Alten Lübecker Chaussee wird hinter der Einmündung Rondeel eine Halteverbotszone eingerichtet. Dort können die ÖPNV-Busse ersatzweise halten.

Der Krusenrotter Weg wird an der Einmündung Hamburger Chaussee zur Sackgasse. Dafür darf vorübergehend wieder von der Stormarnstraße in den Krusenrotter Weg eingefahren werden.

Umleitungen um Baustellen sind ausgeschildert

Am Waldwiesenkreuz wird die Einfahrt in die Hamburger Chaussee in Richtung Rondeel voll gesperrt – außer für Busse im Linienverkehr.

Rund um die Baustelle werden mehrere Umleitungen ausgeschildert (siehe dazu auch unten stehende Karte): So kommen Autofahrer aus der Hamburger Chaussee (Waldwiese) sowie von der B 76 über das Waldwiesenkreuz, Abfahrt zur B 76 Richtung Norden, Ausfahrt Saarbrückenstraße, Westring und Schützenwall in die Innenstadt.

Von der Andreas-Gayk-Straße stadtauswärts und vom Stresemannplatz stadteinwärts führt die Umleitung über Ziegelteich, Schützenwall und Westring zur B76.

Wer auf dem Sophienblatt stadtauswärts unterwegs ist, muss über Gablenzstraße, Werftstraße, Schwedendamm und Bahnhofstraße zur B 76 fahren. Die gleiche Umleitung gilt für Autos, die aus der Hummelwiese kommen.

Stadt rechnet mit "Irritationen", aber nicht mit Chaos

Tiefbauamtsleiter Peter Bender rechnet zwar mit „Irritationen“ der Autofahrer, aber nicht mit einem Verkehrschaos. Denn kurz vor dem Start der Asphaltierungen endeten die Behinderungen in der Alten Lübecker Chaussee.

Dass unmittelbar nach der Freigabe schon die nächste große Baumaßnahme mit Behinderungen ansteht, begründete Bender mit einem „Synergieeffekt“. Denn die mit den Arbeiten in der Alten Lübecker Chaussee beauftragte Firma sei dieselbe, die auch die jetzt anstehenden Asphaltierungen übernehme.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier

Kiel Kreuzfahrtschiff-Blockade - Strafverfahren gegen Klimaaktivisten

Am Pfingstsonntag haben Aktivisten das Kreuzfahrtschiff "Zuiderdam" im Kieler Hafen für sechs Stunden blockiert. Nach einem Großeinsatz der Polizei wurden 46 Menschen in Gewahrsam genommen. Zwölf von ihnen blieben auch noch am Montag hinter Gittern.

06.08.2019
Kiel 130-jähriges Bestehen - Feuerwehr Meimersdorf feiert Jubiläum

130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Meimersdorf – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Mit feuchtfröhlichen Spielen auf dem Dorfplatz und einem Treffen mit befreundeten Wehren startete das Stiftungsfest am Pfingstwochenende.

Karin Jordt 09.06.2019

Klimaaktivisten der Gruppe „Smash Cruiseshit“ haben mit einer Protestaktion im Kieler Hafen das Auslaufen eines Kreuzfahrtschiffes über mehrere Stunden verzögert. Die Polizei hat am Abend die Blockade geräumt. Das Schiff hat den Hafen nun verlassen. 

09.06.2019