Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kiel An der Waitzstraße entsteht ein Neubau
Kiel An der Waitzstraße entsteht ein Neubau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 13.07.2017
Von Oliver Stenzel
Visualisierung des geplantes Gebäudekomplexes: Mitte des kommenden Jahres könnte mit dem Bau des Hauses begonnen werden, in dem ein ein stimmiger Mieter-Mix aus Studenten, Familien und älteren Menschen Wohnungen finden soll. Quelle: NGEG Norddeutsche Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Kiel

Damit sie sich über das Projekt in einem frühen Stadium umfassend informieren können, hatte Niels-Peter Mahler als Pastor der Ansgar-Kirche Interessierte in das Gemeindezentrum geladen, um dort mit dem Bauherrn einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Als Schöpferin des Schlossquartiers hat die Norddeutsche Grundstücksentwicklungsgesellschaft (NGEG) im Stadtbild Kiels gerade einen sehr großen Fingerabdruck hinterlassen. Der geplante und in Anlehnung an die umliegenden Straßen kurz WDK-Haus genannte Neubau solle einen ganz anderen Charakter haben, stellten Niels Bunzen und Arne Biederbeck, die geschäftsführenden Gesellschafter der NGEG,  in Aussicht. Angestrebt werde ein stimmiger Mieter-Mix aus Studenten, Familien und älteren Menschen, weshalb auch das Stadtteilnetzwerk nördliche Innenstadt Kiel und die Pflege SH an der Umsetzung des Konzepts beteiligt sein werden. 30 Prozent der Wohnfläche sind dabei dem sozialen Wohnungsbau zugedacht.

Die Stadt hat sich für Wohnen statt Parken entschieden

Indem Niels Bunzen in Aussicht stellte, den Baumbestand weitgehend unangetastet lassen, einer Verschattung anderer Gebäude vorbeugen und die Parkplätze durch eine Tiefgarage ersetzen zu wollen, wirkte er möglichem Konfliktstoff bei der gut besuchten Diskussionsveranstaltung von vornherein erfolgreich entgegen.

In Hinblick auf das aufgeworfene Problem, ob sich die ohnehin schwierige Parkplatzsituation im Viertel durch den Wegfall der Stellfläche nicht zusätzlich verschärfen werde, meldete sich Dieter Hartwig, der Vorsitzende des Ortsbeirats Ravensberg/ Brunswik/ Düsternbrook zu Wort: „Beim Abwägen zwischen den Prioritäten Wohnen und Parken hat sich die Stadt für das Wohnen entschieden.“

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kiel Hauptausschuss stimmt zu - Kiel plant Kauf von vier neuen Fähren

Vor zwei Tagen bremste ein Motorschaden die Förde-Fähre "Heikendorf" aus. Ein Vorfall, der künftig noch häufiger auftreten könnte. Die Flotte ist so in die Jahre gekommen, dass die Stadt Kiel den Kauf von vier neuen Fähren für insgesamt 15,5 Millionen Euro plant.

Martina Drexler 13.07.2017
Kiel Das Buch zum Jubiläum - KN-Talk über "Wir in Kiel"

Die Kieler Nachrichten und der Wachholtz-Verlag haben ein Geschenk für Kiel und die Kieler: Vier Tage vor der 775-Jahr-Feier am 22. Juli in der Nikolaikirche erscheint „Wir in Kiel“, das Buch zum Stadtjubiläum.

Gerhard Müller 12.07.2017
Kiel Käse trifft Wein - Leckeres am Bootshafen

Am Wochenende wird wieder Wein und Käse im Bootshafen serviert. Ein besonderes Highlight ist die Übertragung der Sommeroper am Sonnabend.

Frida Kammerer 12.07.2017