Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Ein Treffpunkt für den ganzen Stadtteil
Kiel Ein Treffpunkt für den ganzen Stadtteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 05.04.2019
Von Karina Dreyer
Viel Raum zum Spielen und für Begegnungen: Insgesamt 800 Wohnungen sollen im neuen Wohngebiet Torfmoorkamp in Kiel entstehen. Quelle: Architektenbüro Skai
Anzeige
Kiel

Wegen des großen Bedarfs an Wohnraum entwickelt Kiel für den Wohnungsbau verstärkt Flächen, die ein Potenzial im Flächennutzungsplan darstellen. So auch im Torfmoorkamp, der im Randgebiet des Stadtteils Projensdorf und in der Nähe zur Uni gelegen ist. Die Grundstücksgesellschaft Steenbeker Weg (GEG) plant hier, auf einer Fläche von etwa 6,5 Hektar Fläche rund 800 Wohnungen zu errichten. Fünf Entwürfe wurden für das Areal beim Städtebaulichen Wettbewerb eingereicht, gewonnen hat das Planungsbüro SKAI Siemer Kramer Architekten Ingenieure aus Hamburg.

Wohnblöcke stehen erhöht

Wie bei einer Warft sollen die Wohnblöcke auf einen höheren Sockel, etwa 75 Zentimeter, gebracht werden. So bekämen die Erdgeschosse mehr Privatsphäre und die für jeden Block vorgesehenen Tiefgaragen eine natürliche Entlüftung, beschrieb Jan Siemer von dem Architektenbüro SKAI. Er sprach von einer sachlichen, ruhigen Architektur, die Gebäude würden Steinfarben in leicht unterschiedlichen Farbnuancen und kleine Höfe im Inneren erhalten. Rund 30 Prozent sollen als öffentlich geförderte Wohnungen entstehen, die sich mit den frei finanzierbaren Wohnungen mischen, „damit keine Ghettos entstehen“. 

Anzeige

Beginn der Bauarbeiten frühestens 2021

„Wir freuen uns, dass es so zügig weitergeht und das Projekt von der Stadt mitgetragen wird“, freute sich Projektentwickler Marc Ulrich, Projektentwickler bei der Rendsburger Baufirma Ditting. Thomas Stüber vom Stadtplanungsamt teilte mit, dass die Planungen auch in der nächsten Bauausschusssitzung am 2. Mai von der Investorengruppe vorgestellt werden. Auf Grundlage eines Bebauungsplanverfahrens, in dem sich Kieler an der Entwicklung beteiligen können, soll die Planung dann konkretisiert werden. Mit dem Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan und mit dem Beginn der Bauarbeiten werde frühestens 2021 gerechnet, so Stüber.

Mehr aus Kiel lesen Sie hier.

Kiel Kieler Ratsversammlung - Streit um die Geschäftsordnung
Michael Kluth 05.04.2019
Kiel Kreuzfahrtsaison startet - Kieler Hafen wird 178 Mal angelaufen
05.04.2019
Frank Behling 05.04.2019
Anzeige