Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Mann in Kieler Augustenstraße überfallen
Kiel Mann in Kieler Augustenstraße überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 05.11.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Wer kann Angaben zum Überfall in der Augustenstraße machen? Quelle: Juliane Häckermann
Kiel

Der Mann soll zunächst von den beiden Angreifern angesprochen und kurz darauf unvermittelt von einem der beiden ins Gesicht geschlagen worden sein. Als der Angegriffene zu Boden ging, soll einer der beiden Männer weiter auf ihn eingetreten haben.

Anschließend sollen die Männer in der Augustenstraße in Kiel-Gaarden die Geldbörse mit einem geringen dreistelligen Betrag an sich genommen haben. Beide seien nach der Tat in Richtung Werftpark geflüchtet.

So werden die Tatverdächtigen beschrieben

Der ältere Mann: Mitte bis Ende 30 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß, grau melierter 3-Tage-Bart, Haare ebenfalls grau meliert, dunklere Daunenjacke, dunkle Jeans, dunkle Halb- oder Turnschuhe.

Der jüngere Mann: Mitte 20 Jahre alt, zirka 1,70 bis 1,75 Meter groß, dunkle, vermutlich blaue Jeans, dunkelblaue oder anthrazitfarbene Daunenjacke mit Kapuze.

Hinweise nimmt das Kommissariat 13 in Kiel unter der Telefonnummer 0431-160 3333 entgegen.

Weitere Nachrichten aus Kiel lesen Sie hier.

Am Mittwoch, 6. November 2019, wird in Kiel die weltweit 375. Primark-Filiale eröffnet. Schnäppchenjäger freuen sich auf günstige Klamotten, die Firma rechnet mit einem starken Andrang, auch aus Skandinavien. Doch es regt sich auch Protest gegen Primark - auf der Straße und im Internet.

KN-online (Kieler Nachrichten) 05.11.2019

Eine 23-jährige Rollerfahrerin wurde am Montagabend bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw in der Preetzer Straße in Kiel lebensgefährlich verletzt. Der 41-jährige Pkw-Fahrer entfernte sich unverletzt vom Unfallort, konnte jedoch kurze Zeit später aufgrund von Zeugenhinweisen ermittelt werden. Mehrere Passanten kümmerten sich bis zum Eintreffen eines Rettungswagens um die Verunfallte.

05.11.2019
Kiel Neues Demokratie-Projekt Anlaufstelle für aktive Migranten

Von Migranten wird erwartet, dass sie die Demokratie mitgestalten. „Viele wollen das auch, doch die neuen Strukturen sind schwer zu durchschauen“, weiß Tarek Saad aus Syrien aus eigener Erfahrung. Deshalb begrüßt der 26-Jährige die neue Anlaufstelle für Migranten, die sich in Kiel engagieren wollen.

Heike Stüben 05.11.2019