Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Gräber auf dem Friedhof verwüstet
Kiel Gräber auf dem Friedhof verwüstet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 19.10.2018
Von Niklas Wieczorek
Insgesamt 18 Gräber wurden auf dem Friedhof Neumühlen-Dietrichsdorf in den vergangenen Tagen verwüstet. Quelle: Bernd Thissen/dpa (Symbol)
Kiel

Wie die Polizei am Mittwochnachmittag mitteilte, wurde auf der Polizeistation Dietrichsdorf eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Störung der Totenruhe aufgenommen.

Zeugen und Geschädigte gesucht

Die Ermittler suchen jetzt Zeugen, die in dem Zeitraum verdächtige Personen auf dem Friedhof gesehen haben. Da auch noch nicht alle Geschädigten feststehen, sind diese ebenfalls aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden. Die Station ist während ihrer Geschäftszeiten erreichbar unter Tel. 0431/1601452.

Aktuelle Beobachtungen sollten der Polizei unverzüglich über 110 gemeldet werden. Die Polizei kündigte an, ihre Präsenz im Bereich des Friedhofs zu erhöhen.

Hupe gedrückt – sieben Verletzte: Weil ein Auto übereinstimmenden Zeugenangaben zufolge am Montagabend überraschend am Theodor-Heuss-Ring gehupt hatte, bremste ein Suzuki plötzlich und ein Linienbus fuhr auf. Die Suzuki-Fahrerin und sechs Passagiere im Bus verletzten sich leicht.

Niklas Wieczorek 04.07.2018

Einer 45-Jährigen wurde am 29. Juni in Kiel-Mettenhof ein Rucksack geklaut. Dabei stürzte die Frau und verletzte sich im Gesicht schwer. Der Täter entkam, weshalb die Polizei jetzt öffentlich nach Zeugen sucht.

Niklas Wieczorek 04.07.2018

Polizeihund Spider hat nach Angaben der Behörde am Dienstagabend einen Angreifer abgewehrt, der in der Weißenburgstraße mit einem Messer auf Beamte losgehen wollte. Der 51-Jährige erlitt Bisswunden.

Niklas Wieczorek 04.07.2018