Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel 3000 Mitarbeiter fordern Tarifvertrag
Kiel 3000 Mitarbeiter fordern Tarifvertrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:19 05.09.2019
Von Heike Stüben
Kürzlich wurde das neue Zentralklinikum in Kiel eingeweiht. Nun fordern mehr als 3000 Beschäftigte einen Tarifvertrag - als Mittel gegen Personalmangel und Arbeitsverdichtung.  
Anzeige
Kiel

Verdi fordert seit längerem einen Tarifvertrag für mehr Personal und Entlastung für die Beschäftigten am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. Bei einer Umfrage hätten jetzt 3000 Beschäftigte diese Petition unterstützt, teilte Verdi mit. Das seien rund 60 Prozent der nicht-wissenschaftlichen Beschäftigten.

Hunderte neue Verdi-Mitglieder

"In den letzten Wochen haben sich hunderte Beschäftigte als neue Mitglieder Verdi angeschlossen und unsere Petition an die Landesregierung und den UKSH-Vorstand gezeichnet, um endlich konkrete Maßnahmen gegen Personalmangel und hohe Arbeitsdichte zu erreichen", erklärt Steffen Kühhirt von Verdi-Nord.

Das sei ein klares Signal, findet sein Kollege Christian Godau. Bisher hätten die  Beschäftigten vor allem individuelle Konsequenzen aus der Arbeitsverdichtung gezogen, indem sie die Stunden reduzieren, in die Leiharbeit abwandern oder sich woanders bewerben. "Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem die Mitarbeiter im UKSH selbst gemeinsam etwas ändern wollen." 

Gewerkschaft will Druck verstärken

Und man sei fest entschlossen, die Forderungen nach spürbar mehr Personal und wirksamer Entlastung kraftvoll durchzusetzen. „Der jahrelange enorme Personalmangel und die dadurch entstandene sehr hohe Arbeitsbelastung am UKSH" brächten jetzt wirksame Gegenmaßnahmen. "Es ist sensationell, was die Beschäftigten in den letzten Monaten für ein leidenschaftliches Engagement gezeigt haben", sagt Kühhirt.

Die Petition wird am 9. September 2019 in Kiel von Beschäftigten aus beiden UKSH-Standorten Kiel und Lübeck an die Staatskanzlei und anschließend an den UKSH-Vorstand übergeben.

Mehr Nachrichten zum UKSH finden Sie hier.
Neue Informationen aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier

Der Ortsbeirat Steenbek-Projensdorf kritisiert die Stadt für die Prioritätenliste für den Radverkehr. Nur der Radweg am Steenbeker Weg sei berücksichtigt - und das hinten in der Liste. Der Zustand der Wege für Radfahrer dort sei schlecht. Auch der Busverkehr im Stadtteil erntet Kritik.

Martin Geist 05.09.2019

Nicht gerade allenthalben, aber doch an immerhin 18 Stellen im Stadtgebiet soll Kiel wie berichtet den Insekten zuliebe aufblühen. Der Ortsbeirat Steenbek-Projensdorf ist dank starker Unterstützung aus dem Stadtteil sehr dafür. Die Vorbereitungen laufen.

Martin Geist 05.09.2019
Kiel Kieler Drachenboottage Knapp 3000 Paddler an der Hörn

Am Wochenende brodelt die Hörn: Knapp 3000 Paddler werden bei den 14. Kieler Drachenboottagen erwartet. 59 Schul-Cup-Teams starten am Eröffnungstag. Am Sonnabend gehen sogar 87 Fun-Cup-Teams an den Start. Auch Ulf Kämpfer und Daniel Günther geben Gas.

Kristiane Backheuer 05.09.2019