Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Meinung der Bürger bleibt weiter gefragt
Kiel Meinung der Bürger bleibt weiter gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 04.02.2020
Von Jürgen Küppers
Fünf Mitmachstationen forderten die Bürger beim Zukunftsdialog Ende Januar auf, ihre Visionen von Kiel im Jahr 2042 zu entwickeln. Jetzt stellte die Stadt dazu erste Zwischenergebnisse vor. Quelle: Frank Peter
Kiel

Die Auswertung von Ergebnissen der fünf Mitmachstationen der Zukunftskonferenz zeige laut Presseamt der Stadt: Kieler messen den Themen Mobilität/Verkehrswende große Bedeutung bei.

Zu den häufig genannten Leitbildern für das Jahr 2042 zählten eine gemeinwohlorientierte, klimaangepasste Stadt mit gesunder Wohnumgebung (Erhaltung von Stadtnatur) sowie ein klares Bekenntnis zu Kiel als Hafenstadt und Stadthafen. Diverse Vorschläge zur weiteren Entwicklung seien hierzu aufgenommen worden.

Lesen Sie dazu auch: Konferenz Kiel 2042, Zukunft mit Stadtbahn und quirliger City

Die Meinung der Kieler ist der Stadt weiterhin wichtig

Auch in Zukunft bleibt der Stadt die Meinung der Bürger zu Kiel 2042 wichtig. Eines der Instrumente dazu ist das sogenannte Beteiligungs-Kit – eine Art Materialsammlung für selbstorganisierte Gruppenarbeit. Rund 200 solcher Kits seien bereits an Vereine, Schulklassen, Firmen oder Privatpersonen ausgegeben worden, um eigenständig Visionen für Kiels Zukunft spielerisch zu entwickeln.

Noch bis zum 9. März könnten die Beteiligungs-Kits bearbeitet werden. Sie sind bei der städtischen Koordinierungsstelle für Bürgerbeteiligung zu bekommen und können im Rathaus (Fleethörn 9) in den Zimmern 112, 113b oder 113c abgeholt werden.

Wo sich Bürger wie beteiligen können

Nähere Informationen dazu gibt es entweder unter der Telefonnummer 0431/901-2042, per E-Mail an 2042@kiel.de oder im Netz unter diesem Link. Unter dieser Internetadresse können alle Kieler nicht nur bei einer Online-Beteiligung (noch bis 9. März) am Zukunftsdialog mitwirken. Interessierte finden dort auch alle Termine für On-Tour-Veranstaltungen, bei denen Bürger in den Stadtteilen ihre Ideen einbringen können.

Die nächste große Veranstaltung des Zukunftsdialogs ist die Sitzung des Jugendparlamentes am 6. Juni im Kieler Rathaus. Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 21 Jahren formulieren dabei konkrete Aufgaben für die Zukunft – zunächst in Workshops, dann im Plenum mit abschließender Abstimmung über die Aufgaben.

Im Herbst gibt es dann nach Mitteilung der Stadt eine Zukunftswerkstatt, in der alle bislang bei Bürgern durch Online-Plattform, Zukunftskonferenz, On-Tour-Veranstaltungen oder Jugendparlament gesammelten Beschlüsse und Vorschläge weiterentwickelt werden. Geschehen soll dies in interdisziplinären und altersgemischten Gruppen.

Fachvorträge zur Stadtentwicklung sowie eine Fotogalerie mit Impressionen von der Zukunftskonferenz stehen auf dieser Homepage der Stadt.

Weitere Nachrichten aus Kiel finden Sie hier

Kiel Atelierhaus im Hinterhof Alte Tischlerei als kreativer Hort

Manchmal verbergen sich ungeahnte Schätze in Kieler Hinterhöfen. So auch, wenn man hinter das unscheinbare Garagentor in der Hardenbergstraße 51a tritt. Dort hat die Baugenossenschaft Mittelholstein ihre stillgelegte Tischlerei samt Garagen in ein 84 Quadratmeter großes Wohnatelier umgebaut.

Petra Krause 04.02.2020

Ein Wohnungsbrand hat am Dienstag im Kieler Stadtteil Gaarden schwere Schäden angerichtet. Einsatzkräfte der Kieler Feuerwehr konnten ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl verhindern.

Frank Behling 04.02.2020

Ein 22-jähriges Ehepaar hat in der Nacht zu Dienstag nach eigenen Angaben einen Raub in seiner Wohnung in Gaarden abgewehrt: Der Polizei Kiel zufolge kamen zwei maskierte Täter durch die geöffnete Terrassentür herein. Die Bewohner mussten sich gewaltsam wehren.

Niklas Wieczorek 04.02.2020