Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Reichlich Ermessensspielraum
Kiel Reichlich Ermessensspielraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 07.06.2016
Von Thomas Lange
Die Niederdeutsche Bühne Lübeck bei den Theatertagen im Freilichtmuseum Molfsee: Ein Polizist nutzt seinen Ermessensspielraum aus. Quelle: kn-online
Anzeige
Molfsee

„Minsch sien mutt de Minsch“ ist die Devise des kauzigen Polizeimeisters Wilke im beschaulichen Dorf Freedensee. Getreu diesem Motto entsprechen seine Aktionen nicht immer ganz den Vorschriften. Gern spielt er Fernschach mit dem Kollegen auf der anderen Seeseite und entwickelt bei der Bestrafung von Missetätern eigenwillige Methoden. Das stört den ehrgeizigen Oberwachtmeister Benthin, der seinen Chef in einem anonymen Brief anschwärzt, worauf eine als Touristin getarnte Kommissarin anreist. Schnell findet die Kommissarin heraus, dass Wilke ein zwar außergewöhnlicher, im Grunde aber ein guter und gesetzestreuer Polizist ist. Wenn da nur nicht die Sache mit der Wasserleiche wäre. . . Die Niederdeutsche Bühne Lübeck spielt diese unterhaltsame Komödie von Günther Siegmund am Dienstag im Freilichtmuseum Molfsee. Dort richtet der Niederdeutsche Bühnenbund Schleswig-Holstein noch bis Sonntag seine 25. Niederdeutschen Theatertage aus. Jeden Tag wird ein anderes Theaterstück einer niederdeutsche Bühne gespielt.

7. Juni, 19 Uhr: Winkelscheune, Freilichtmuseum Molfsee, Hamburger Landstraße 97. NB Lübeck: „Minsch sien mutt de Minsch“.

Anzeige

Weitere Vorstellungen täglich bis 12. Juni. Eintritt 8,88 Euro, 11,10 Euro, 1332 Euro. Karten bei Streiber (Tel. 0431-91416) und beim Freilichtmuseum (Tel. 0431/659660). Infos unter www.buehnenbund.com

Ausbau von Sportangeboten - Masterplan will die Stadt bewegen
Jürgen Küppers 06.06.2016
Fachhochschule Kiel - Es gibt wieder Nervennahrung
KN-online (Kieler Nachrichten) 06.06.2016
Flüchtlingsunterkünfte - Service nach Sonnenuntergang
Carola Jeschke 06.06.2016