Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Kiel Darum nahm die „A“ Kurs auf Kristiansand
Kiel Darum nahm die „A“ Kurs auf Kristiansand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 09.02.2017
Von Niklas Wieczorek
Foto: Auch nachdem sie Kiel und die Förde verlassen hat, macht die „Sailing Yacht A“ noch Schlagzeilen.
Auch nachdem sie Kiel und die Förde verlassen hat, macht die „Sailing Yacht A“ noch Schlagzeilen. Quelle: Frank Behling
Kiel/Kristiansand

„Kurzer Halt in Kristiansand – 700 Millionen gespart“, schrieb Harald Berglihn für die norwegische Zeitung „Dagens Næringsliv“. Er erklärte in seine...

Mehr zum Thema

Nun ist sie weg: Die größte Segelyacht der Welt hat Kiel verlassen. Am Sonntag verließ der futuristisch anmutende Dreimaster den Hafen. Die Kieler Werft German Naval Yards hatte die „Sailing Yacht A“ für den milliardenschweren russischen Eigner Andrej Melnitschenko gebaut.

05.02.2017

Die "Sailing Yacht A" verlässt Kiel: Am Sonntag soll das 143 Meter lange Segelschiff nach mehrjähriger Bauzeit auslaufen. Als Ziel nannte ein Sprecher des russischen Auftraggebers Andrey Melnitschenko am Freitag Südspanien. Zuvor wurde die Ablieferung der "A" gefeiert.

Karen Schwenke 03.02.2017
Russischer Besitzer bekommt Schiff - Auf Wiedersehen, "Sailing Yacht A"

Es sollte ein stolzer und ein wenig auch ein versöhnlicher Abschied von Kiel werden – stolz und versöhnlich nach fünf Jahren penibler Geheimhaltung. Die Übergabe der „Sailing Yacht A“ findet nun aber unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Ulrich Metschies 03.02.2017
KN-online (Kieler Nachrichten) 10.02.2017
Martina Drexler 09.02.2017
Niklas Wieczorek 09.02.2017