Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Spannende Aktionen statt Langeweile
Lokales Eckernförde Spannende Aktionen statt Langeweile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 30.05.2019
Von Christoph Rohde
Kulturbeauftragte Andrea Stephan (v. li), „Haus“-Leiterin Mette Brix, Zissa Tulowietzki (Werkstatt Z3), Wilfried Lüthge (Verkehrswacht), Fee O‘Keeffe (Kulturexpeditionen) und Bürgermeister Jörg Sibbel stellen neue Angebote der Aktion Ferienspaß vor. Quelle: Christoph Rohde
Anzeige
Eckernförde

Die Palette der Ferienaktivitäten, die die Stadt in Kooperation mit 43 Veranstaltern präsentiert, ist vielfältig. Ein Theaterworkshop steht ebenso auf der Liste wie eine Buch-Verfilmung, der Piratenchor, Sportliches wie das Fußballcamp, Spannendes wie die Unterwasser-Safari und Kreatives wie Basteleien aus Papier und Blüten. Laut Bürgermeister Jörg Sibbel profitieren nicht nur die daheimgebliebenen Kinder aus Eckernförde und der Region von den Ferienspaß-Aktionen. Auch Urlauber-Kinder seien willkommen, und nicht zuletzt könnten Vereine und Verbänden mit ihren Angeboten das eine oder andere Nachwuchs-Mitglied gewinnen.

Spielerische Expeditionen durch die Kultur

Die Mehrzahl der Anbieter gehört nach Angaben der städtischen Kulturbeauftragten Andrea Stephan, die das Programm koordiniert hat, zum treuen Stamm. Aber es gibt auch neue Aktivitäten wie die Kulturexpeditionen von Fee O’Keeffe. Mit der studierten Kunstgeschichtlerin und Musikwissenschaftlerin können Jungen und Mädchen in die Welt der schönen Künste und der Musik eintauchen. „Alles kindgerecht aufbereitet“, verspricht O’Keeffe, die auch Erfahrungen in der Museumspädagogik gesammelt hat. Sechs- bis Zwölfjährige erhalten auf insgesamt acht Expeditionen spielerisch Zugang zur Kultur.

Anzeige

Dass Kinder sich sicher im Verkehr bewegen, ist ein Anliegen von Wilfried Lüthge. Der Vertreter der Verkehrswacht bietet ein Motorisches Radfahrtraining an, bei dem Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren Gleichgewicht, Abbiegen, Bremsen und Schulterblick üben, um fit für den Straßenverkehr und die Radprüfung zu werden. Leider sei die Beweglichkeit der Kinder in den vergangenen Jahren eher schlechter geworden, musste Lüthge bei seinen Verkehrswacht-Aktionen erfahren.

Kreatives aus der Mosaik-Werkstatt

Kreativ geht es dagegen in der Mosaik-Werkstatt von Zissa Toulowitzkie zu. Die Künstlerin der Werkstatt Z3 plant mit Kindern an drei Tagen im „Haus“, eine Mosaik-Platte zu gestalten. Hier könnten Kinder ab zwölf Jahren sowohl gestalterische als auch handwerkliche Erfahrungen machen. Das Material wird gestellt. Das „Haus“ unter neuer Leitung von Mette Brix bietet außerdem das Knüpfen von Schlüsselanhängern und Armbändern an. In den ersten drei Wochen der Sommerferien hat zudem der offene Treff für alle Kinder und Jugendliche geöffnet.

Das Programmheft zum Ferienspaß wird in den Eckernförder Schulen verteilt, liegt an vielen Orten wie dem Rathaus aus und ist auch digital unter www.eckernfoerde.de einzusehen. Für die Kinderstadt Ecktown City, einem Renner des Ferienspaßes, ist die Anmeldefrist bereits abgelaufen.

Eckernförde Großes Helfer-Treffen - "Green Screen, das seid ihr"
Christoph Rohde 29.05.2019
29.05.2019
Jan-Claas Harder 29.05.2019