Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Afrika-Staffel knackt Bestmarke
Lokales Eckernförde Afrika-Staffel knackt Bestmarke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 26.05.2019
Von Rainer Krüger
In einer neuen Rekordzeit von 5:09:01 Stunden gewann das Team East Africa Running den 14. Lauf zwischen den Meeren von Husum nach Damp. Haftom Welday trug den Staffelstab ins Ziel. Quelle: Rainer Krüger
Damp

Die Rekordzeit war überraschend. Denn die Strecke von 96,6 Kilometer war 1,1 Kilometer länger als 2018. Der Sieg der Afrika-Staffel hingegen nicht. Schon im Vorjahr hatte die von Mansor Farah (SG Kronshagen/Kieler TB ) zusammengeholte Auswahl von Flüchtlingen ihre Premiere beim Lauf zwischen Meeren gewonnen. Doch ihr Triumph war sehr knapp. Denn im Zehn-Etappen-Rennen durch Schleswig-Holstein lieferte sich die Afrika-Staffel einen Dreikampf mit dem Team Orthopädie Technik Nord (o.t.n.-Lauflabor) und der Staffel DWAG Windrunner mit Läufern der SG Kronshagen/Kieler TB. Nur elf Sekunden nach Ostafrika-Schlussläufer Haftom Welday kam Lauflaborant Pascal Dethlefs ins Ziel.

Erste drei Staffeln stellten alten Rekord ein

Auch die Endzeit der Windrunner auf Rang drei (5:13:57) hätte noch einen neuen Streckenrekord bedeutet. Farah wusste, wem er den Erfolg zu verdanken hatte. „Am letzten Wechselpunkt in Waabs langen wir noch über eine Minute hinter dem Lauflabor. Aber Haftom Welday ging ab wie eine Rakete und schaffte es Pascal Dethlefs aufzuholen", sagte er jubelnd. Einen Vorteil hatte der in Niedersachsen lebende Schlussläufer der Sieger. Für ihn waren die 8,6 Kilometer die erste Etappe, Dethlefs hatte hingegen schon die erste Strecke von Husum nach Wittbek (11,5 km) in den Beinen.

Laufgemeinschaft Zippels Runaways siegt bei den Frauen

Bei den Frauen landete erstmals die Staffel von Veranstalter Zippels Läuferwelt einen Sieg. Spektakulär in Signalorange und mit Cowboyhütten erreichten die Athletinnen der Laufgemeinschaft Zippels Runaways nach 6:28:17 Stunden als Siegerinnen den Damper Strand. 2018 waren sie noch dritte gewesen. Im Unterschied zu damals hatte sie diesmal Marathon-Landesmeisterin Jessica Ehlers dabei. Die Vorjahresgewinnerinnen vom Lubinus-Team kamen diesmal nur auf den zweiten Platz (6:34:31). 876 Staffeln im Ziel waren 30 mehr als beim bisherigen Rekord 2018.

Ministerpräsident lief mit

Zudem bemerkenswert: Erstmals lief ein Ministerpräsident mit. Als neuer Schirmherr des Laufs zwischen den Meeren rannte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) in der Staffel Gemeinsam gegen Krebs. Mit ihm als Schlussläufer kam das Team auf den 366. Platz (8:31:53).

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Offenheit und kultureller Austausch waren in aller Munde beim dänischen Jahrestreffen in Eckernförde. 1200 Besucher tummelten sich am Sonnabend auf dem IF-Sportplatz, wo es ein Festprogramm mit Musik und Info-Ständen gab. Der Wildschweinzaun an der deutsch-dänischen Grenze war ebenfalls ein Thema.

Jan Torben Budde 26.05.2019

Die Gemeinschaftsschulen im Kreis Rendsburg-Eckernförde erleben einen Boom: An den elf Einrichtungen wurden 17 Prozent mehr Fünftklässler angemeldet als ein Jahr zuvor. Vorne dabei ist die Gemeinschaftsschule Altenholz mit einem Plus von 25 Schülern. Die Gymnasien verzeichnen jedoch sinkende Zahlen.

Tilmann Post 26.05.2019

Mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel will die St.-Nicolai-Kirchengemeinde in Eckernförde Lust auf die Europawahl machen. Darauf wird nicht nur die Freiluft-Predigt angepasst, sondern auch das musikalische Programm mit Gesang in verschiedenen Sprachen.

Tilmann Post 25.05.2019