Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Vorwürfe gegen Tierheim Weidefeld
Lokales Eckernförde Vorwürfe gegen Tierheim Weidefeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 19.02.2019
Von Rainer Krüger
Im Kappelner Tierheim soll es zu Vorfällen im Umgang mit Hunden gekommen sein. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Kappeln

„Wir und die Stadt Kappeln haben zum Jahresende unsere Verträge gekündigt“, sagte René Kinza, Ordnungsamtsleiter des Amtes, auf Nachfrage. Mehrere Gründe hätten das Amt zu diesem Schritt veranlasst. „Über Jahre hinweg lief die Zusammenarbeit mit Weidefeld gut“, sagt Kinza. Das änderte sich im Januar.

„Uns erreichten Beschwerden, dass vermeintlich gefährliche Hunde an Laufleinen geführt wurden“, berichtet der Ordnungsamtsleiter. Er ging der Sache nach. Seine Recherchen ergaben Unerfreuliches. Ein Vorstandsmitglied soll einen Hund getreten haben. Auch acht Beißvorfälle soll es gegeben haben. Zudem stieß eine Personalentscheidung bitter auf. „Der Vorstand hat der Heimleiterin Sabine Hegemann gekündigt“, führt Kinza an.

Anzeige

Mit Hegemann arbeitet das Amt seit seiner Gründung 2008 beim Unterbringen von Fundtieren aus den 19 zugehörigen Gemeinden zusammen. Eine maßgebliche Personalentscheidung ohne Rücksprache zu treffen, sei für ihn nicht akzeptabel. Denn: Zusammen mit Kappeln, der Stadt Eckernförde sowie den Ämtern Geltinger Bucht und Süderbrarup trage das Amt Schlei-Ostsee über 60 Prozent der Tierheim-Kosten. Wenn einer der Partner austritt, muss neu verhandelt werden. Insofern hängt die Finanzierung Weidefelds über 2019 hinaus derzeit in der Luft.

„Wer einen Hund tritt, mit dem arbeitet das Amt Schlei-Ostsee nicht zusammen“, lautet sein Statement. Bedingung für eine weitere Zusammenarbeit mit dem Verein sei ein umgebildeter Vorstand. Vorsitzende Astrid Werner war bislang nicht für ein Gespräch zu erreichen. Die erste stellvertretende Vorsitzende Anke Christensen schon. „Ich bin momentan von der Informationskette im Vorstand abgeschnitten“, beschreibt sie ihre Situation. 

Tilmann Post 19.02.2019
Tilmann Post 19.02.2019
Eckernförde Landjugendball in Gettorf - Ja, wer feiert denn hier so mit?
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 18.02.2019