Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde 60 bestehen eisigen Härtetest zu Neujahr
Lokales Eckernförde 60 bestehen eisigen Härtetest zu Neujahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 05.01.2019
Von Rainer Krüger
60 hartgesottene Wasserfreunde stürzen sich beim Neujahrsanbaden in Eckernförde in die sechs Grad Celsius kalte Ostsee. Quelle: Rainer Krüger
Eckernförde

Karl-Heinz Huber gehört zu dem Eckernförder Trio, das Anfang des Jahrtausends die Idee zum rituellen Frischmachen für neue Herausforderungen hatte.

„Die Böen haben heute hier an der Ostsee lediglich für Flachwasser gesorgt. Das einzige Folge ist, dass wir es nun etwas weiter zum Wasser haben“, sagte er kurz vorm Start um 13.30 Uhr. 

Manche Badelustige stürzten sich in Eckernförde zweimal ins Wasser

Die etwa 150 Zuschauer am Strand in Höhe des Meerwasserwellenbads staunten. Manche der Mutigen mochten es offenkundig extrakalt. Sie stürzten sich gleich zweimal in die Fluten.

Ole (10), Rike (12) und ihre Mutter Stine Schröter (37) gehörten zu den Coolsten unter den Hartgesottenen. „Beim ersten Mal waren wir nicht untergetaucht. Das mussten wir nachholen“, klärte Ole nach dem Bad auf.

Routinierte haben ihre Tricks gegen die Kälte vor dem Neujahrsbad

Damit die Mutprobe auch galt, war die zweite Runde fällig. „Das Anbaden schweißt die Familie zusammen“, ergänzte Stine Schröter. Tochter Rike hatte über das Event 2014 in der Zeitung gelesen. 2015 hatte die Familie Premiere.

„Seitdem haben wir dazugelernt. Inzwischen tragen wir Badelatschen und haben Wolldecken zum Aufwärmen dabei“, verrät das Trio Tricks für Fortgeschrittene. „Außerdem ziehen wir uns jetzt erst fünf Minuten vor Start aus. Beim erstem Mal haben wir eine halbe Stunde in unseren Badesachen gefroren."

Der Eckernförder MTV bot Aufwärmgymnastik für die Anfänger

Für die Anfänger, die schon vor dem Start in Badekleidung gewartet hatten, organisierte Renate Horst die richtige Gegenmaßnahme. Die Übungsleiterin beim Eckernförder MTV verordnete den Anbadern vor dem Start noch eine kollektive Aufwärmgymnastik. Den Abschluss bildete eine La-Ola-Welle. 

In Damp gab am 1. Januar 2019 erstmals kein Anbaden im Meer. Neujahr 2018 war ein älterer Mann nach dem eisigen Bad gestorben. Aus Rücksicht auf die Angehörigen wurde diesmal auf das sonst sehr gut besuchte Ereignis verzichtet.

Hier sehen Sie mehr Bilder vom Anbaden zu Neujahr in Eckernförde.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiloweise Papier durcharbeiten: So sieht kommunale Gremienarbeit meist aus.Im Amt Dänischer Wohld geht das bald komplett digital. Alle Kommunalpolitiker sollen Tablets bekommen und können dann von überall aus in die politische Arbeit eintauchen. Das spart Papier, kostet zunächst aber mehr.

Cornelia Müller 05.01.2019

Oberkellner Thomas Heik hat sich schon in Schale geworfen und übt Tablett-Balance. Schließlich serviert er sonst geistliche Kost. Pastor Heik und Imke Petersen, stellvertretende Vorsitzende im Kirchengemeinderat, tischen am Freitag, 1. Februar, erstmals Köstlichkeiten für Leib und Seele auf.

Cornelia Müller 04.01.2019

Ein Autofahrer hat am Freitag zwei Fußgängerinnen in Gettorf erfasst. Bei dem Unfall zog sich eine 72-Jährige lebensgefährliche Verletzungen zu, eine 69-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus nach Kiel.

04.01.2019