Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde CDU wird den Bürgermeister vorschlagen
Lokales Eckernförde CDU wird den Bürgermeister vorschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 07.05.2018
Von Cornelia Müller
Die CDU Gettorf wartet gegen 20 Uhr am Sonntag noch gespannt auf das Ergebnis der Wahl. Um 21.45 bricht dann Jubel aus. Hinten von links: Helge Dirks, Melanie Kautza, Timea Aden, Christian Fenger, Spitzenkandidat Hans-Ulrich Frank. vorn Stephan Struve, Horst Lauterbach, Katrin Reimers. Quelle: Cornelia D. Mueller
Gettorf

Die CDU erhielt 37,1 Prozent der Wählerstimmen, 3,3 Prozent mehr als vor fünf Jahren. Die SPD, die damals mit 46,7 Prozent „das Traumergebnis“ erzielt hatte, wie Bürgermeister Jürgen Baasch (SPD) noch vor dem Urnengang erinnerte, rutschte auf 31,5 Prozent ab.

Die Grünen konnten sich weiter verbessern auf 18,6 Prozent. Sie legten unter ihrem Spitzenkandidaten Tim Holborn um fast vier Prozent zu. Den größten Sprung machte die FDP: 12,8 Prozent statt 4,8 im Jahr 2013. Spitzenkandidat Thorsten Wilkes Team jubelte.

SPD-Bürgermeister Jürgen Baasch ist enttäuscht

Im SPD-Büro Eichstraße gab es betretene Gesichter. „Schade. Doch das ist Politik, das ist Demokratie“, resümierte Baasch, als um 21.45 Uhr endlich das Ergebnis feststand. Frank lobte bester Laune „den ganzen Ortsverband, der so konstruktiv für Gettorf arbeitet“.

Er sei jetzt offen zu Gesprächen mit allen Parteien. „Wir reden in Gettorf alle vernünftig miteinander“, betonte er. Die CDU bekommt in der neuen Vertretung acht, die SPD sechs Sitze. Die Grünen erhalten vier Sitze, die FDP drei.

Wahlbeteiligung war in Gettorf besser als im Durchschnitt

Die Wahlbeteiligung lag in Gettorf mit 58,7 Prozent erneut höher als im Durchschnitt des Landes und auch des Kreises. Im Kreis hatten sich am Sonntag und an der Briefwahl 53,7 Prozent der Wähler beteiligt. Landesweit ging nicht einmal die Hälfte, nämlich 47,1 Prozent, der Berechtigten an die Urnen. Das sind 0,4 Prozent als 2013.

Während der TuS Rotenhof weiter mit Riesenschritten in Richtung Meisterschaft marschiert, machte in der Partie Geest 09 gegen den Osterbyer SV vor allem Lasse Retza auf sich aufmerksam. Der Routinier des OSV egalisierte mit seinem lupenreinen Hattrick innerhalb von 180 Sekunden einen 0:3-Rückstand.

07.05.2018

Die Christdemokraten sind in den Gemeinden des Altkreises Eckernförde fast überall als Sieger aus der Kommunalwahl hervorgegangen. In Gettorf, Eckernförde und Strande gibt es für die CDU Erfolge zu feiern. Nur in Dänischenhagen rutschte die Partei stark ab, dafür gewann die Wählergemeinschaft WiR.

Tilmann Post 07.05.2018

Die CDU behauptet sich in der Stadt Eckernförde als stärkste Fraktion. Die Christdemokraten gewinnen mit 34 Prozent sogar noch drei Prozentpunkte hinzu. Katzenjammer dagegen bei der SPD. Die Sozialdemokraten rutschen deutlich von 28,2 auf 21,7 Prozent ab.

Christoph Rohde 06.05.2018