Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Eckernförde zeichnet das Ehrenamt aus
Lokales Eckernförde Eckernförde zeichnet das Ehrenamt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 16.03.2018
Von Cornelia Müller
Die Stadt Eckernförde hat elf besonders verdiente Ehrenamtler geehrt: unten von links Bürgervorsteherin Karin Himstedt, Kirsten Kleinfeld, Horst Winkler, Anke Braun, Adolf Jans, Bürgermeister Jörg Sibbel; Mitte von links Waltraud Tietze, Ingrid Deiters, Rüdiger Graf; oben von links Eberhard Maaß, Michael Babka, Sabine Manß, Michael Mohr. Quelle: Cornelia D. Mueller
Anzeige
Eckernförde

Feierliche Stimmung am Abend im Rathaus Eckernförde: Bürgermeister Jörg Sibbel (parteilos) und Bürgervorsteherin Karin Himstedt (CDU) werden gleich Urkunden und Ehrennadeln an elf verdiente Bürgerinnen und Bürger verleihen. Für fünf besonders engagierte Frauen und sechs Männer wird Himstedt eine Laudatio sprechen.

Der Bürgerempfang hat zu Recht einen festlichen Rahmen mit anschließendem Schnittchen-Büfett. Vertreter aller  Vereinen und Verbände in der Stadt, die Freizeit opfern und damit ein lebendiges, soziales Gemeinwesen schaffen, sind dabei und erweisen den Auszuzeichnenden damit die Ehre.

Anzeige

Mehr als zwei Stunden arbeiten Ehrenamtliche am Tag für ihr Anliegen

"Sie gehören zu den 40 Prozent der Bürger im Alter von über zehn Jahren in Deutschland, die sich ehrenamtlich und freiwillig engagieren", betont Himstedt. "Im Durchschnitt wendet jeder Ehrenamtliche pro Tag zwei Stunden und sieben Minuten für diesen Einsatz auf. Und viele investieren noch erheblich mehr Zeit, weil es ihnen ein Herzensanliegen ist."

Für die elf Ehrenamtler, die jetzt einzeln nach vorn gebeten werden, trifft letzteres in besonderer Weise zu. Sibbel und Himstedt klären später auf, dass die Stadt im Namen von Politik und Verwaltung seit 2001 176 verdiente Persönlichkeiten für für ihren Einsatz zum Wohl des Gemeinwesens mit der Ehrennadel bedacht hat.

Das sind die elf Geehrten 2018 aus Eckernförde

Michael Babka vom Eckernförder Männer-Turnverein (EMTV) ist sportlicher Leiter der Badmintonsparte, "im Vorstand Stütze des Vereins", regelt die EDV. Seit 1993 ist er im EMTV aktiv. Eberhard Maaß vom EMTV ist "Mr. Volleyball", wurde 1993 Trainer, 2000 Spartenleiter. Sabine Manß vom Segelclub Eckernförde (SCE) bildete lange die Wassersportler aus, war Wettfahrtleiterin, Steuerfrau auf dem Ziel- und Startschiff.

Michael Mohr vom Eckernförder Sportverein (ESV) ist seit 28 Jahren ehrenamtlicher Fußball-Schiedsrichter (DFB), seit 2016 Schiedsrichter-Koordinator. Anke Braun, Vorsitzendes des Beirats für Menschen mit Behinderungen, ist seit 1994 auf unzähligen Ebenen gegen Benachteiligung aktiv. Außerdem arbeitet sie auch in Gremien von Schulen und Kitas mit.

Adolf Jans hat 50 Jahre im DGB-Ortsverband an vorderer Stelle gewirkt und zudem ehrenamtliche Lohnsteuerhilfe geleistet. Horst Winkler ist einer der Aktivposten im Sozialverband, der Menschen bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche hilft. Ingrid Deiters führt für die Stadt im Ehrenamt seit 1989 bei Wind und Wetter die aufwändigen chemischen Gewässeranalysen durch.

Rüdiger Graf von der Johannisloge "Leuchte am Strande" setzt sich seit 1984 in wechselnden Tätigkeiten für Toleranz und Menschenliebe ein, auch auf internationaler Ebene. Kirsten Kleinfeld organisiert seit 20 Jahren Ausstellungen des Fotoclubs, kümmert sich um Pressearbeit, dokumentiert die Vereinsarbeit. Waltraud Tietze leitet die Siedlergemeinschaft seit 20 Jahren, hält Informationstage für Gartenarbeit und mehr ab, organisiert den Basar, dessen Erlös andere Vereine unterstützt, und ist Helferin beim DRK-Blutspendedienst.

Christoph Rohde 16.03.2018
Burkhard Kitzelmann 15.03.2018
Eckernförde Unfall auf der Schlei - Audi landete im Wasser
15.03.2018