Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Bus fährt nun durch die Schiefkoppel
Lokales Eckernförde Bus fährt nun durch die Schiefkoppel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 02.06.2019
Von Tilmann Post
Die Anwohner der Schiefkoppel mussten Jahre darauf warten, dass die Siedlung an das Busnetz des Stadtverkehrs angebunden wurde. Quelle: Tilmann Post
Anzeige
Eckernförde

Neu sind die Haltestellen Schiefkoppel 1, 2 und 35 sowie Stolbergring, Cäcilienstraße in der Prinzenstraße und Liliencronweg. Ersatzlos gestrichen werden Doroteenstraße Ende, Doroteenstraße, Cäcilienstraße, Stolbering/Karl-Samwer-Ring, Windebyer Weg/Karl-Samwer-Ring und Marienthaler Straße/Technik- und Ökologiezentrum Eckernförde.

Außerdem werden fünf Haltestellen nur noch in eine Richtung bedient. Das sind Siemensstraße/Johannsen, Siemensstraße, Gefionstraße, Feldweg/Ecke Lindenweg und Feldweg/Ecke Clairmontstraße.

Anzeige

Busse fahren zehn Minuten früher ab

Ursprünglich war vorgesehen, dass die Linie 4 bereits im März durch das neue Wohngebiet fährt. Anwohner hatten zuvor kritisiert, dass zwar Haltestellen vorhanden waren, aber kein Bus fuhr.

„Vom Stolbergring fährt der Bus an der Schule am Noor vorbei direkt in die Schiefkoppel. Hier wurde von der Stadt Eckernförde ein absenkbarer Poller gesetzt. Dadurch ist eine Verkürzung der Fahrzeit möglich“, heißt es in der Mitteilung weiter. Außerdem müssen sich die Fahrgäste darauf einstellen, dass die Busse in Borby künftig zehn Minuten früher abfahren als bislang.

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung finden Sie hier.

Eckernförde Strandwetter und Märkte - Besucher-Boom im Ostseebad
Christoph Rohde 02.06.2019
Rainer Krüger 02.06.2019
Cornelia Müller 01.06.2019
Anzeige