Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Christoph Arp ist neuer Bürgermeister
Lokales Eckernförde Christoph Arp ist neuer Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 08.11.2019
Von Rainer Krüger
Christoph Arp (rechts) von der CDU ist neuer Bürgermeister von Neudorf-Bornstein. Der zurückgetretene Vorgänger Claus Biehl übergab ihm das Amtsschild. Quelle: Rainer Krüger
Neudorf-Bornstein.

In der geheimen Abstimmung traten Arp und Holger Bohrmann (SPD) – beide bisher stellvertretende Bürgermeister – als Kandidaten an. Das Ergebnis für Arp (43) entsprach den politischen Kräfteverhältnissen, denn die CDU stellt sechs und die SPD fünf der elf Gemeindevertreter. Die von gut 30 Zuschauern beobachtete Wahl im Landgasthof Arp verlief denkbar spannend. Beim Auszählen durch Matthias Meins und Ute Schwauna vom Amt Dänischer Wohld hatte es noch vor dem Blick auf den letzten Stimmzettel 5:5 gestanden.

Nach der Wahl sendete Arp Signale für eine Zusammenarbeit zwischen den Parteien. In den vergangenen Wochen sei bereits bei der Vertretung Biehls kooperiert worden. Er hoffte, dass dies weitergehen könne. „Zunächst gab es Angst. Sie ist inzwischen Demut gewichen“, beschrieb Arp seine Gefühlslage. Vor gut drei Wochen hatte Biehl seine Entscheidung zum Rücktritt bekannt gemacht.

Arp ist seit der Kommunalwahl 2013 Gemeindevertreter. Der selbstständige Tischlermeister ist verheiratet und Vater von drei Söhnen. Bislang war er CDU-Fraktionssprecher und Vorsitzender des CDU-Ortsverbands. Obwohl die Kommunalwahl 2018 mit 50,2 Prozent für die CDU und 49,8 Prozent für die SPD knapp ausgegangen war, hatten im Juni 2018 alle Gemeindevertreter Biehl für eine zweite Amtszeit gewählt. Mit Unterbrechungen war Biehl seit 1986 Gemeindevertreter.

Am Sonntag, 10. November, jährt sich der Todestag von Robert Enke zum zehnten Mal. Aus diesem Grund rufen der DFB und die Robert-Enke Stiftung mit Unterstützung der DFL und in Zusammenarbeit mit den Regional- und Landesverbänden zu einer gemeinsamen Aktion des deutschen Fußballs auf.

08.11.2019

Die Sorge um Natur und Lebensqualität am Bültsee ist groß, das hat ein Informationsabend unter dem Titel „Nein zur Deponie am Rand von Eckernförde“ am Donnerstag gezeigt. Mehr als 500 Bürger wollten in Eckernfördes Stadthalle mehr über die geplante Bauschuttdeponie an der Bundesstraße 76 erfahren.

Tilmann Post 08.11.2019
Eckernförde Wettbewerb „Get a Cup“ Dieser Becher gewinnt

Schneemann, Schlitten und St.-Jürgen-Kirchturm zieren den Weihnachtsmarktbecher 2019 für Gettorf. Es handelt sich um das Gewinner-Design beim ersten Kreativwettbewerb „Get a Cup“. Der Entwurf stammt aus der Klasse 9 h der Isarnwohld-Schule. Die Gymnasiasten erhielten dafür 500 Euro Preisgeld.

08.11.2019