Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde DRK erbt rund 236.000 Euro
Lokales Eckernförde DRK erbt rund 236.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 06.04.2019
Sie gehören dem Vorstand des DRK-Ortsvereins Dänischenhagen an und leiten dessen Geschicke, weil der Posten des Vorsitzenden weiter unbesetzt ist: Schatzmeister Gerd-Uwe Mohr und die stellvertretende Vorsitzende Ulrike Krumm. Quelle: Jan Torben Budde
Anzeige
Dänischenhagen

„Wir wollen das Geld aber nicht mit der Gießkanne ausgeben, sondern gezielt einsetzen“, kündigte der 74-Jährige in der Mitgliederversammlung am Freitag in der Begegnungsstätte an. „Sie können sicher sein, dass wir sorgsam damit umgehen.“

Es gibt bereits erste Pläne: Laut Mohr hat das DRK Dänischenhagen dem Gettorfer Ortsverein seine Unterstützung zugesagt, dessen Bereitschaft einen Rettungswagen anschaffen möchte. Das alte Fahrzeug ist in die Jahre gekommen.

Anzeige

„Davon profitiert der ganze Dänische Wohld, das ist für die Menschen hier von enormer Wichtigkeit“, sagte Mohr. Die Gettorfer DRK-Bereitschaft bietet einen Sanitätsdienst auf großen Veranstaltungen in der Region an und ist ebenso bei Not- und Unglücksfällen zur Stelle.

Suche nach neuem Vorsitzenden geht weiter

Zudem kündigte Mohr eine Finanzspritze für den Hospizverein Dänischer Wohld an, der in Gettorf ein stationäres Hospiz plant. „Und in unserem Ortsverein haben wir auch noch einiges vor“, sagte der Schatzmeister. So benötige das DRK neue Möbel.

Ohne Erfolg verlief indes die Suche nach einem neuen Vorsitzenden, der Posten ist seit 2016 vakant und bleibt vorerst auch weiterhin unbesetzt. „Ich habe viele Gespräche geführt“, berichtete Mohr, der nur Absagen erhielt. Auch in der Jahresversammlung meldete sich kein Kandidat. „Dann müssen wir die Aufgaben weiter im Vorstand bewältigen“, stellte Mohr fest. 

Von Jan Torben Budde

Christoph Rohde 05.04.2019
05.04.2019
Jan-Claas Harder 05.04.2019
Anzeige