Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Schönheitskur zu Saisonbeginn
Lokales Eckernförde Schönheitskur zu Saisonbeginn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 05.04.2018
Von Christoph Rohde
Mit Kippern und Schaufelladern wird der Sand auf dem Eckernförder Strand neu verteilt. Vor allem der Abschnitt Am Dang erhält eine Auffrischung. Quelle: Christoph Rohde
Eckernförde

Durch den Sturm hatte sich Flugsand an manchen Stellen aufgehäuft, an anderen verringerte sich der Strand durch die Brandung. Mit schwerem Gerät wurde der Strand jetzt wieder an die richtigen Stellen geschoben. Davon profitiert auch der Abschnitt Am Dang, der zuletzt wegen des aus Aschau gelieferten, gröberen Sandes in die Kritik geraten war. Radlader verteilten jetzt feineren Sand über die körnigere Schicht, so dass ein hellerer Eindruck entsteht und sich die Qualität verbessert.

Bis Freitag läuft die Strandreinigung

„Die Verwehungen kommen jetzt zurück an den Strand“, erläutert Jan-Niklas Bente von der Touristik. Fangzäune konnten bei dem vergangenen Sturm den Flugsand nur bedingt aufhalten, sodass vor zwei Wochen die Stadtgärtner den Sand von der Promenade kehren mussten. Auch nach der Seegras-Abfuhr kommt Sand retour. Er wurde im Recyclingzentrum vom Seegras getrennt und wird nun wieder neu verteilt. Während die groben Arbeiten heute abgeschlossen sind, ist die Woche über noch die Strandreinigungs-Maschine im Einsatz, die zudem den Sand glättet.

Ein Strandkorb-Tag kostet 7,50 Euro

Ab 16. April beginnt die Strandkorb-Saison in Eckernförde. Neu ist, dass es keine 1000er-Nummern mehr für die Korb-Kennzeichnung gibt. Die Ziffern sind jetzt alle auf Dreistellig umgespritzt. Für den Tag kostet ein Sonnensessel 7,50 Euro (halber Tag: 5,50 Euro), für die Woche 45 Euro. Mit der Ostseecard gibt es eine Ermäßigung.

Der Altstadtverein Eckernförde hat mit Bewohnern des historischen Viertels in seiner jüngsten Sitzung über Ferienwohnungen und Parken diskutiert. Ergebnis: Der Verein wird alle Ferienunterkünfte der Altstadt erfassen und sie auf einer Karte darstellen.

Cornelia Müller 04.04.2018

Ein Loch in der Spundwand lässt ein Stück der Eckernförder Hafenpromenade absacken. Mittwoch waren Tiefbauer dabei, die klaffende Wunde mit Beton zu schließen. Für die Stadtwerke als Hafenbetreiber ist das Anlass, die gesamte Hafenspundwand in diesem Bereich prüfen zu lassen.

Christoph Rohde 04.04.2018

Ein Kieler hat seit 2016 in Ausschüssen der Gemeinde Dänischenhagen mitgearbeitet: Klingt absurd, ist aber wahr. Allerdings hatte Ulrich Brandt (SPD) trotz Umzugs nach Kiel weiter eine Wohnung in Dänischenhagen. Erst bei der Prüfung der Wahlvorschläge für die Kommunalwahl fiel der Fehler auf.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 04.04.2018