Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Helge Kohrt ist erster SPD-Bürgermeister
Lokales Eckernförde Helge Kohrt ist erster SPD-Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 22.06.2018
Von Cornelia Müller
Osdorf hat erstmals einen SPD-Bürgermeister: Helge Kohrt (SPD, links) löst Joachim Iwers (WgO) ab. Der 29-Jährige Finanzfachwirt wurde mit klarer Mehrheit mit den Stimmen von SPD und CDU gewählt. Quelle: Cornelia D. Mueller
Anzeige
Osdorf

Der Diplom-Finanzfachwirt löst Joachim Iwers von der Wählergemeinschaft ab. Er war fünf Jahre lang Bürgermeister von Osdorf.

Der hatte für die WgO erneut kandidiert und vor fünf Jahren auch mit den Stimmen der SPD den CDU-Kandidaten überrundet. Diesmal stimmten nur die WgO-Kandidaten für Iwers. Ein Sozialdemokrat war in Osdorf noch nie Bürgermeister.

Anzeige

Helge Kohrt hat sich auf der Bürgermeisteramt in Osdorf gezielt vorbereitet

Bei der Kommunalwahl hatte Kohrt, der übrigens leidenschaftlicher Fußballfan ist, die meisten Stimmen aller Kandidaten bekommen. Hat er sich gezielt auf das Amt vorbereitet?

"Ich mache seit zehn Jahren Kommunalpolitik", sagte er im Interview mit dieser Zeitung nach seiner Wahl. "In den letzten fünf Jahren hat mich das Virus so richtig gepackt.

Im Job reduziert der SPD-Politiker, um mehr Zeit für Osdorf zu haben

Ich war im Finanz- und Sozialausschuss und in der Schulverbandsversammlung. Ich hatte immer mehr Lust, neue Anträge einzubringen. Wenn ich was aufgeschnappt habe, versuche ich gleich, das auch umzusetzen."

Kohrt hat für die Aufgabe auch beruflich vorgesorgt. Er hat vereinbart, seine Arbeitszeit im Amt für Informationstechnik der Finanzverwaltung zum 1. Juli um 15 Prozent bei entsprechend weniger Bezügen zu reduzieren.

"Joachim Iwers hat tolle Arbeit für unsere Gemeinde geleistet"

"Und ich bin dabei, mit meinem Amtsleiter noch zusätzlich eine Lösung für besondere Termine zu finden." Was ist aus seiner Sicht jetzt dringend für Osdorf?

"Die Liste ist voll, vieles muss noch abgeschlossen werden. Joachim Iwers hat erfolgreich enorm viel auf den Weg gebracht. Ich bin ihm dankbar für die tolle Arbeit für unsere Gemeinde.

Eine Dorfkonferenz soll alle Aktiven in Osdorf an einen Tisch bringen

Dazu gehören die Kita-Waldgruppe und der zügige Abschluss der neuen Kita. Zusätzlich möchten wir eine Dorfkonferenz  installieren. Alle Ehrenamtler und Unternehmen, alle Player von Osdorf wollen wir an einen Tisch holen.

Und mir liegt die Jugend besonders am Herzen. Ich habe vieles in Osdorf als Kind und Jugendlicher machen dürfen und konnte mich engagieren, zum Beispiel zusammen mit Timo Wölki von der WgOfür den Jugendraum. So etwas soll für alle möglich sein."

Eckernförde Theaterpremiere - Mord im Krankenhaus
Rainer Krüger 22.06.2018
Tilmann Post 21.06.2018
Christoph Rohde 21.06.2018