Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Emily und Paul sind in Eckernförde top
Lokales Eckernförde Emily und Paul sind in Eckernförde top
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 04.01.2018
Von Cornelia Müller
Kleine Emily und süßes Paulchen? Unwahrscheinlich ist es nicht. Immerhin waren Emily und Paul die beliebtesten Vornamen des Jahres 2017 in Eckernförde. Quelle: Patrick Pleul (DPA)
Eckernförde

Das Standesamt Eckernförde weist Ida und Emily als beliebteste Mädchennamen des vergangenen Jahres aus. 2015 und 2016 standen Marie und Sophie noch höher im Kurs. Doch gefragt sind auch in zweiter Reihe: Je zwölf Neugeborene bekamen 2017 den zweitem Vornamen Marie oder Sophie. Den Erstnamen Emily gaben sieben Elternpaare ihrem Mädchen. Sechs entschieden sich für Ida. Paul dagegen ist schon im dritten Jahr an der Spitze: 2015 als häufigster, 2016 als zweithäufigster und jetzt wieder als Top-Erstname für acht kleine Jungen. Fünf männliche Neugeborene bekamen 2017 den Namen Mattis.

258 der 588 Kinder tragen zwei Vornamen, 23 sogar drei

Und für welchen Kindernamen entschieden sich die Eltern der 588 in Eckernförde beurkundeten Geburten noch? Carlotta, Hanna und Jonna sind mit je fünf Nennungen auf Platz drei. An Jungen wurden die Namen Emil, Jess, Jonas, Jonne, Mats je vier Mal vergeben. Und der zweite Vornamen ist wieder im Kommen: 258 Kinder erhielten ihn. 23 Kids dürfen später sogar mit drei Vornamen unterschreiben. Ob die Zahl der Eheschließungen damit korreliert, ist ungewiss. Nur so viel steht fest: Eckernfördes Standesbeamte trauten 2017 151 Paare und besiegelten – letztmalig – zwei Lebenspartnerschaften.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Platz, mehr Sicherheit, bessere Arbeitsbedingungen: Neben der Polizeistation in Altenholz wächst unter einem Pultdach der Anbau, der den Beamten 85 Quadratmeter mehr Platz verschafft. Die Gemeinde als Gebäude-Eigentümerin hofft, dass die Bauarbeiten Ende Februar beendet sind.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 04.01.2018
Eckernförde Nach Flüchtlings-Rückgang - Neuer Einsatz für Wohncontainer

Über 4000 Wohncontainer für Flüchtlinge hatte das Land 2015 angeschafft. Doch als sich die Zahl der Asylsuchenden deutlich reduzierte, wurden viele Container an Kommunen und Vereine kostenfrei abgegeben. In Eckernförde haben sich Stadt, Stadtwerke und Segelclub einige dieser Stahlboxen gesichert.

Christoph Rohde 04.01.2018

Wann wird er nun wirklich abgeholt, der gelbe Sack? Nicht alle Bürger in und um Eckernförde und im Dänischen Wohld haben es mitbekommen: Die Abfuhrtermine des Dualen Systems für den Verpackungsmüll haben sich nun doch nicht geändert. Donnerstag kommt daher noch ein zusätzlicher Müllwagen.

Cornelia Müller 03.01.2018