Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Rautenberg verlässt Fraktion der Linken
Lokales Eckernförde Rautenberg verlässt Fraktion der Linken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 22.03.2019
Von Christoph Rohde
"Schwierige Zusammenarbeit": Doris Rautenberg verlässt die Eckernförder Fraktion der Linken. Quelle: privat
Anzeige
Eckernförde

Rautenberg hat sich nach eigenen Angaben den Austritt aus der Linken-Fraktion nicht leicht gemacht. Sie bedauere, dass es keinen anderen Weg gegeben habe. Ihr Mandat als Ratsfrau will die Kommunalpolitikerin weiterhin wahrnehmen, sie wird sich aber keiner anderen Fraktion in der Ratsversammlung anschließen. Gleichzeitig versichert sie den Wählern, die sie und/oder die Linke gewählt haben, dass ihre Politik weiterhin den linken Zielen und Richtungen entsprechen werde.

Linken-Fraktion schmilzt von drei auf zwei Mandate zusammen

Rautenberg war Ende 2016 zunächst dem Bürger-Forum beigetreten und engagierte sich ab Februar 2017 als bürgerliches Mitglied im Finanz- und Umweltausschuss. Ende 2017 trat sie in die Linke ein. Da sich das Bürger-Forum noch vor der Kommunalwahl auflöste, kandidierte sie für die Linke und saß für die Fraktion im Hauptausschuss, im Umweltausschuss und im Arbeitskreis Bürgerbeteiligung. Ob sie diese Sitze oder einen davon noch behalten wird, ist unklar.

Anzeige

Die Fraktion der Linken schmilzt nach dem Austritt von Rautenberg von drei auf zwei Mandate zusammen. Michael Schories und Barbara Davy vertreten die Partei weiterhin in der Ratsversammlung.

Weitere Nachrichten aus der Region Eckernförde finden Sie hier