Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Wellenbad wird Ende 2019 saniert
Lokales Eckernförde Wellenbad wird Ende 2019 saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 18.12.2018
Von Christoph Rohde
Gut 600 000 Euro will der Betreiber, die Eckernförder Stadtwerke, in die Schwimmhalle investieren. Das Bad wird auch von Schulen und Vereinen rege genutzt. 2018 tummelten sich hier insgesamt rund 180 000 Besucher. Quelle: crd: Christoph Rohde
Anzeige
Eckernförde

Anfang des neuen Jahres hoffen die Stadtwerke auf positiven Bescheid. Denn die Schwimmhalle wird neben dem normalen Badebetrieb stark von Schulen und Vereinen genutzt. Jährlich werden aus diesem Bereich rund 80 000 Besucher gezählt. Allein zwölf Schulen aus Stadt und Umland sowie sechs Vereine sind im Wellenbad aktiv. Zusätzlich wird es von der Bundeswehr, der Feuerwehr und dem THW für Ausbildungszwecke in Anspruch genommen. Insgesamt zählte die Halle in diesem Jahr 180 000 Besucher. Das waren aufgrund des langen, warmen Sommers etwas weniger als in den Vorjahren (200 000 Gäste).

Vom 21. Oktober bis 20. Dezember bleibt das Bad geschlossen

Normalerweise wird das Bad im Sommer für Wartungsarbeiten geschlossen. Doch für die umfangreiche Renovierung soll diesmal der Spätherbst in der Zeit vom 21. Oktober bis 20. Dezember genutzt werden. Die Sauna Hot Spot ist nach Angaben von Volker Carstensen, Technischer Leiter der Stadtwerke, nicht von der Schließung betroffen. Sie bleibt im Winter geöffnet, stellt ihren Betrieb aber für Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten kurzfristig im Sommer vom 3. bis 21. Juni ein. Dann sei die Sauna ohnehin weniger frequentiert, so Carstensen.

Anzeige

Südfassade und Hallendecke müssen erneuert werden

In der Schwimmhalle werden die Handwerker einiges zu tun bekommen. Ein Schwerpunkt ist die Erneuerung der Fassade zum Kurpark hin. Die Glasscheiben sind teils blind oder gerissen, die Fassadenteile porös und von Lochfraß befallen. Zuletzt war bereits die großen Ostfassade saniert worden. Aufwendig und teuer wird laut Carstensen die Erneuerung der abgehängten Decke im Schwimmbadbereich. Jedes Jahr ist sie von Statikern begutachtet worden. Jetzt haben die Fachleute dazu geraten, die Decke gänzlich zu entfernen und auszutauschen. Sie soll künftig aus Alu-Profilen bestehen. Für diese Arbeiten muss im Vorfeld der komplette Beckenbereich eingerüstet werden. Carstensen: „Allein dafür müssen wir die Schließungszeit von sonst drei Wochen auf nunmehr acht bis neun Wochen verlängern.“

Christoph Rohde 18.12.2018
Reinhard Gusner 18.12.2018
Tilmann Post 18.12.2018