Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Gelbe Westen feiern, schießen und küren
Lokales Eckernförde Gelbe Westen feiern, schießen und küren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 11.06.2019
Von Christoph Rohde
Schmuck in schwarzen Anzügen mit gelben Westen und Zylinder: Die Bürgerschützengilde tritt zum Rathaus-Empfang an. Quelle: Christoph Rohde
Anzeige
Eckernförde

Doch zuvor empfingen Bürgervorsteherin Karin Himstedt und Bürgermeister Jörg Sibbel die Gelbe-Westen-Gilde und Abordnungen befreundeter Vereine im Rathaus. Die Bürgerschützengilde von 1570 sei die älteste urkundlich verbriefte Bürgervereinigung in Eckernförde, betonte Sibbel. War die Mitglieder ursprünglich komplett uniformiert, so tragen sie - bis auf das Offizierkorps - heute schwarze Anzüge, gelbe Weste und Zylinder.

Gilde trägt zum sozialen und kulturellen Leben der Stadt bei

Die Gilden lebten den Grundgedanken der Gemeinschaft, führte Sibbel im Ratssaal weiter aus. Sie würden Traditionen erhalten und sie weitergeben. Die Gildefeiern seien ein Beitrag zum sozialen und kulturellen Leben der Stadt. Traditionell kreiste im Ratssaal noch einmal der Jungmann-Pokal bevor die Gilde wieder auszog.

Anzeige

Neuer Gildekönig wird abends vom Ratskeller abgeholt

Heute Nachmittag findet ab 15 Uhr noch ein Kinderfest vor der Stadthalle statt, wo auch die Jungen und Mädchen ihre Majestäten ermitteln. Bei den Erwachsenen soll - wenn alles nach Plan läuft - um 19.30 Uhr der neue König vom Gildelokal Ratskeller abgeholt werden. Dann wird sich zeigen, wem Karsten "der Kaufmännische" Wenige und seine Königin Swetlana die Königskette weitergeben.

Weitere Nachrichten aus der Region Eckernförde finden Sie hier

Bilder vom Gildefest der Gelben Westen
Tilmann Post 11.06.2019
Tilmann Post 10.06.2019
Rainer Krüger 10.06.2019
Anzeige