Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Wellenbad schließt für zwei Monate
Lokales Eckernförde Wellenbad schließt für zwei Monate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 30.09.2019
Von Christoph Rohde
Eckernfördes Schwimmhalle bekommt eine neue Decke: Nach den Herbstferien schließt das Wellenbad für zwei Monate aufgrund der Sanierung. Quelle: crd: Christoph Rohde
Eckernförde

Bis zum letzten Ferientag am Sonntag, 20. Oktober, geht der normale Badebetrieb. Dann wird das komplette Becken geleert. Rund einen Tag wird es dauern, bis 850 000 Liter Ostseewasser abgepumpt sind. Anschließend werden die Fliesen abgedeckt und rücken die Gerüstbauer an. Zwei Sattelzüge und ein Planwagen liefern dafür 42 Tonnen Material. Der Gerüstbau ist nach Angaben von Bau-Betreuerin Marion Huber ein wesentlicher Grund, warum sich die Sanierung in die Länge zieht.

Decke wird erneuert, die Lüftung modernisiert

Die Halle muss komplett eingerüstet werden, um die betagte und durch Korrosion geschädigte Decke abzunehmen. Sie soll durch eine wartungsfreundliche, schallabsorbierende Kassetten-Decke ersetzt werden, deren Elemente sich für künftige Instandhaltungen leicht demontieren lassen. Weiterer Schwerpunkt der Wellenbadsanierung ist eine schrittweise Erneuerung an der Lüftungsanlage, für die unter anderem eine Wärmerückgewinnung vorgesehen ist. Die Umrüstung der Beleuchtung auf stromsparende LED-Technik wird fortgesetzt und Teile der Wassertechnik des Bades müssen modernisiert werden.

Sanierung bewusst in der Zeit nach den Herbstferien

Geplant ist ferner noch in diesem Jahr eine Erneuerung der Hallenfassade zur Kurpark-Seite hin. Für dieses Arbeiten ist jedoch kein Schließen des Bades erforderlich. Zu den Standards gehören darüber hinaus ein Ausbessern von Fliesen und Fugen sowie eine Grundreinigung. Die Sanierung ist bewusst in die Zeit nach den Herbstferien gelegt worden. „In der Urlaubszeit muss das Wellenbad auch für die Touristen zur Verfügung stehen“, sagt Stadtwerke-Leiter Dietmar Steffens. „Wir hätten sonst kein Acht-Wochen-Zeitfenster gehabt“. Wenn die Instandhaltungen so weiter laufen, geht Huber davon aus, dass die Stadt von der aus den 1970er-Jahren stammenden Halle noch zehn bis 20 Jahre gut haben könnte.

Stadtwerke investieren 660 000 Euro, das Land fördert

Insgesamt investieren die Stadtwerke dieses Jahr 660 000 Euro in das Wellenbad. 250 000 Euro davon fördert das Land über ein Programm zum Erhalt von Schwimmstätten für den Schul- und Vereinssport. Das Wellenbad nutzen insgesamt zwölf Schulen aus Eckernförde und Umgebung sowie sechs Vereine für die Schwimmausbildung. Allein aus diesem Bereich resultieren rund 80 000 Besucher im Jahr. Zusätzlich wird die Halle von Bundeswehr, Feuerwehr und THW für Ausbildungszwecke genutzt.

Sauna Hot Spot und das Bistro laufen weiter

Die Besucherzahlen des Bades beliefen sich im vergangenen Jahr auf 114 000 Gäste. Das waren aufgrund des guten Sommers deutlich weniger als in 2017 (132 000 Gäste). In diesem Jahr haben sich bis Mitte September bislang 9600 Besucher in den Wellen getummelt. Aufgrund der zweimonatigen Schließzeit wird das Vorjahresergebnis vermutlich nicht mehr erreicht werden. Die Sauna Hot Spot verzeichnet jährlich rund 20 000 Gäste. Die nächsten Sauna-Nächte sind für den 19. Oktober und den 21. Dezember geplant. Der Hot Spot und das Bistro bleiben während der Wellenbad-Sanierung geöffnet. Am 21. Dezember soll die Schwimmhalle wieder in Betrieb gehen.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie hier

Die Lokale Tourismusorganisation Eckernförder Bucht hat das Urlaubsmagazin für das Jahr 2020 vorgestellt. Erstmals dabei ist die Gemeinde Gettorf, die als Ziel in dem Hochglanzheft dargestellt wird. Damit präsentieren sich 14 Orte der Region – mit touristischen Höhepunkten und Gastgeberverzeichnis.

Tilmann Post 30.09.2019

Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Rendsburg-Eckernförde ist leicht gesunken. Als Gründe nennt die Agentur für Arbeit das Ende der Sommerferien und den Beginn des Ausbildungsjahrs. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,8 Prozent. Im Bezirk Eckernförde sind es noch einmal 0,6 Prozentpunkte weniger.

Tilmann Post 30.09.2019

In der Fußball-Landesliga Schleswig drehte der TSV Altenholz nach 0:1-Rückstand gegen den MTV Tellingstedt die Partie auf einen 5:1-Sieg. Besonders freute sich TSVA-Coach Liridon Imeri über seinen Dreifachtorschützen Pierre Didier Webessie: „Er ist seit Wochen in absoluter Top-Form.“

30.09.2019