Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Das eiskalte Vergnügen ist gefragt
Lokales Eckernförde Das eiskalte Vergnügen ist gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 03.01.2019
Von Rainer Krüger
Erstmals wird in dieser Wintersaison in Damp Eisstockschießen angeboten. Bürgermeisterin Barbara Feyock bringt das Ausprobieren sichtlich Spaß. Quelle: Rainer Krüger
Damp

In der vorigen Saison hatte die Gemeinde Damp auf eigene Kosten erstmals eine Eislaufbahn am Hafen des Ostseebads aufstellen lassen, um in der dunklen Jahreszeit eine zusätzliche Touristenattraktion zu schaffen. Die Premiere wurde für die Gemeinde teurer als erwartet: Bei der Abrechnung überstiegen die Ausgaben die Einnahmen um 68.000 Euro. Für die Neuauflage rechnete Bürgermeisterin Barbara Feyock (SPD) mit einem besseren Ergebnis.
 

„Vor einem Jahr hatten wir acht Ausfalltage, seit dem 1. Dezember keinen einzigen“, führte sie an. Der Grund: In dieser Saison befindet sich die Bahn in einem Zelt, dessen Seitenwände abgebaut werden können. Vor einem Jahr fehlte ein Dach. So kamen an Regentagen keine Gäste.

Während bei der Erstauflage nur Schlittschuhlaufen möglich war, kam nun Eisstockschießen dazu. „Drei oder vier Gruppen haben es gebucht“, sagte Feyock.  Da die diesjährige Eislaufsaison mit dem Schlusstag am 6. Januar endet, bleibt nur ein Termin im kommenden Winter. Die Anlage wird mit Einnahmen aus der 2017 eingeführten Übernachtungssteuer finanziert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde Schneekatastrophe - Retter aus der Luft

Wenn er im Hubschrauber flog, half er, wo er konnte. Während der Schneekatastrophe vor 40 Jahren kam Bundeswehrpilot Ulrich Cramer (75) aus Eckernförde vor allem im Raum Angeln für die Eingeschneiten als Retter aus der Luft.

Rainer Krüger 03.01.2019

Mit zugekniffenen Äuglein liegt Mila Marie im Arm ihrer Mutter Stephanie Jahn. Das kleine Mädchen ist verschlafen – kein Wunder nach so einer anstrengenden Nacht. Sie ist das erste Kind, das in diesem Jahr in der Imland-Klinik in Eckernförde geboren wurde.

Katharina Köhler 02.01.2019

Zum Start ins neue Jahr haben die beiden Volkshochschulen Gettorf und Küste Dänischer Wohld ein Frühjahrspaket geschnürt, das sich Kultur und Gesundheit, Sprachen und Küche, Reise und Geschichte widmet. Das Frühjahrsprogramm bietet mehr als 130 Kurse, Vorträge, Führungen und Exkursionen.

02.01.2019