Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Eis-Müller startet in die Saison
Lokales Eckernförde Eis-Müller startet in die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:07 05.04.2019
Von Christoph Rohde
Geschäftsführer Gerrit Scheller und die „Eis-Mädchen“ Frieda Labandowsky (links) und Lola Volkert freuen sich auf die Saison. Quelle: Christoph Rohde
Anzeige
Eckernförde

Nach dem Tod des langjährigen Inhabers Gerd Müller im vergangenen November hat Gerrit Scheller den kleinen, aber feinen Laden an der Gartenstraße übernommen. In alter Tradition wird hier alles mit frischen Zutaten zubereitet. Für das Erdbeereis püriert Scheller die roten Früchte, die Schokoladensoße setzt er mit Kakao an. 

24 Eissorten finden sich im Angebot

„Die Kunden wissen das zu schätzen“, sagt der 28-Jährige, der bereits vor der Geschäftsübernahme für die Eis-Produktion zuständig war. Somit bleibt es bei der bewährten Qualität und den gleichen Rezepten. Insgesamt 24 Eissorten finden sich im Angebot, das Gesamtrepertoire umfasst knapp 40 Sorten. Neu sind vegane und laktosefreie Varianten mit dabei.

Anzeige

Eis-Müller hat dienstags bis sonntags jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Montags ist Ruhetag.

Weitere Nachrichten aus Eckernförde finden Sie hier

Wer hat die besseren Karten im Derby zwischen dem Eckernförder SV und dem TSV Altenholz am Sonntag (15 Uhr)? „Die Chancen stehen 50:50. Wir wollen jedoch unseren Heimvorteil nutzen und in Sachen Mentalität im Vergleich zur letzten Woche eine Schippe drauflegen“, sagt ESV-Trainer Maik Haberlag.

05.04.2019

Am Sonnabend warten auf die Fußball-Verbandsligisten MTV Dänischenhagen und den 1. FC Schinkel jeweils Gastspiele in der Landeshauptstadt. Während der MTV um 15 Uhr beim FC Kilia Kiel antritt, steht dem FCS eine Stunde zuvor die schwere Partie beim SVE Comet Kiel bevor.

Jan-Claas Harder 05.04.2019

Der Klimawandel macht keine Pause. Kritikern, die Schülern vorwerfen, sie wollten nur schwänzen, setzten die Jugendlichen Freitagvormittag ein deutliches Zeichen entgegen: Über 100 junge Leute und eine Handvoll Ältere nahmen an der vierten Eckernförder Fridays-for-Future-Demonstration teil.

Christoph Rohde 05.04.2019