Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Endspurt in Gettorfs Sportpark
Lokales Eckernförde Endspurt in Gettorfs Sportpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 27.01.2017
Von Jan Torben Budde
Noch ist das Restaurant im Gettorfer Sportpark eine Baustelle. Es gibt aber schon Reservierungen: Bürgermeister Jürgen Baasch (links) und Pächter Erdagon Martinovic freuen sich auf die Eröffnung im März. Quelle: Jan Torben Budde
Gettorf

Kulinarisches Herz des gemeindlichen Millionen-Projektes ist das Restaurant „La Piazza“, das im März öffnet. „Ich habe schon Reservierungen“, freut sich Pächter Erdagon Martinovic. Wo bald sein italienisches Lokal die Gettorfer Gastronomie-Szene bereichern soll, ist jetzt noch Baustelle. Die Kosten für die Gemeinde beziffert der Bürgermeister mit insgesamt rund 170000 Euro (Kücheneinrichtung und Umbau). Gegen fünf Bewerber setzte sich Martinovic durch. „Das Konzept hat uns überzeugt“, sagt Baasch, „ich bin zu hundert Prozent davon überzeugt, dass es klappt.“

 Noch arbeitet Martinovic für Gastronom Dirk Lettmann, der in Eckernförde italienische Restaurants betreibt – und seinen jungen Kollegen beim Start in die Selbstständigkeit unterstützt. So orientiert sich das Konzept von „La Piazza“ an den Lokalen des Mentors. Für Kinder und Jugendliche – nebenan ist die Isarnwohld-Schule – wolle er vormittags kleine Snacks anbieten, kündigt Martinovic an. Und „La Piazza“ soll an sieben Tagen in der Woche öffnen. Rund 350 Quadratmeter ist das Lokal dem Pächter zufolge groß – inklusive großzügiger Terrasse mit Blick auf die Sportarena. „Sportler dürfen natürlich auch in Jogginghose ins Restaurant“, setzt der Gastronom auf eine ungezwungene Atmosphäre. Zumal sich im Untergeschoss des Gebäudes die Umkleideräume befinden.

Weichen im Wohnort stellen mit ehrenamtlicher Kommunalpolitik: Ausgerechnet Frauen, die Expertinnen fürs Lebenspraktische, sind hier unterrepräsentiert. Die Serie „Frau macht Politik“ zeigt die Wege in die Gremien auf und stellt Frauen vor, die Politik machen.

Cornelia Müller 27.01.2017

Der Andrang ist groß, die Retter stehen bereit: Der Spieker Eckernförde als kultiger Auftrittsort für versierte Musiker und andere Künstler bekommt tatsächlich einen Förderverein.

Cornelia Müller 27.01.2017

Ihre großen Augen und die strahlend blaue Farbe am Rücken machen sie unverwechselbar. Blauhaie sind echte Schönheiten. Nicht zuletzt deshalb haben sich die Verantwortlichen von Green Screen dazu entschlossen, ein besonders elegantes Exemplar als Motiv für das 11. Internationale Naturfilm-Festival vom 13. bis 17. September in Eckernförde auszuwählen.

Uwe Rutzen 26.01.2017