Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Drehleiter mit eigenem Gedächtnis
Lokales Eckernförde Drehleiter mit eigenem Gedächtnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 30.09.2017
Von Tilmann Post
Freude über die neue Drehleiter: Bürgermeister Jörg Sibbel übergibt Wehrführer Meint Behrmann symbolisch den Schlüssel für das Feuerwehrfahrzeug. Quelle: tilmann Post
Eckernförde

Bürgermeister Jörg Sibbel übergab die neue Drehleiter vor 130 Gästen feierlich an Wehrführer Meint Behrmann am Freitagabend in der Feuerwache. Das Fahrzeug hat knapp eine dreiviertel Million Euro gekostet. Ein Drittel davon erhält die Stadt Eckernförde aus Mitteln der Feuerschutzsteuer zurück. "Das neue Fahrzeug steigert nicht nur die Sicherheit in Eckernförde, sondern auch in den Umlandgemeinden", unterstrich Jörg Sibbel. Denn die Wehr setzt es auch bei Bränden außerhalb Eckernfördes ein. Die bisherige Drehleiter bleibt aber im Bestand, um einsatzfähig zu bleiben, wenn es an zwei Stellen gleichzeitig brennt. Gegenüber ihres 21 Jahre alten Vorgängers wartet das neue "Modell der Königsklasse" (Meint Behrmann) mit zahlreichen Zusatzfunktionen auf. Zum Beispiel verfügt es über eine digitale Memory-Funktion, die sich einen einmal angesteuerten Rettungsweg merkt, um beim nächsten Mal schneller am Ziel zu sein - eine Drehleiter mit eigenem Gedächtnis.

Der Kreisbauernverband hat sein traditionelles Erntefest in Eckernförde gefeiert. Rund 40 geschmückte Trecker und Gespanne sind dazu durch die Innenstadt gezogen.

Tilmann Post 30.09.2017

Energie von Morgen, Langzeitbeobachtung der Ostsee, Trägermaterialien aus dem Meer für Medikamente, die im Gehirn Wirkung entfalten: Die Nacht der Wissenschaft zog am Freitag selbst Kieler nach Eckernförde. In fünf Städten der Kiel-Region gaben 200 Experten Einblicke in wichtige Forschungsfelder.

Cornelia Müller 30.09.2017

Die Stadt mit eigener Perspektive und doch mit Augen des Außenstehenden erschließen? Rolf Reiner Maria Borchards Sonderausstellung „Eckernförde – ein Stadtporträt“ im Museum Eckernförde erlaubt verblüffende Erkenntnisse auf scheinbar bekanntem Terrain.

Cornelia Müller 29.09.2017