Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Jane Hell ist verliebt in Eckernförde
Lokales Eckernförde

Fischbrötchen und Zuckerstreusel: Roman spielt in Eckernförde

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 24.08.2020
Von Marc R. Hofmann
Heiß auf Fischbrötchen und Streusel: Autorin Jane Hell alias Janina Baier hat mit ihrem Roman eine Liebeserklärung an ihre Heimatstadt verfasst. Quelle: Marc R. Hofmann
Anzeige
Eckernförde

Großstadt oder Kleinstadt, Süddeutschland oder Norddeutschland? Dies sind Fragen die Autorin Jane Hell alias Janina Baier ebenso bewegen wie ihre Romanfigur.

Fischbrötchen und Zuckerstreusel ist aber kein biografisches Werk“, sagt die Autorin, die mit bürgerlichem Namen Janina Baier heißt. „Aber der passt irgendwie nicht zu einer Schriftstellerin, deren Stück an der Ostsee spielt“, begründet sie die Wahl ihres Pseudonyms. Und doch ist auch ihr bürgerlicher Name treffend, denn die gebürtige Schleswig-Holsteinerin hat nach dem Abitur in Bad Segeberg 18 Jahre lang in Ingolstadt in Bayern gelebt, sich dann bei einem Urlaub wieder in ihre alte Heimat verliebt. Seit anderthalb Jahren wohnt sie nun mit ihrem Mann und vier Kindern in Eckernförde. „Wir wollten beide zurück“, sagt sie.

Anzeige

Während der Elternzeit entstand die Idee zu "Fischbrötchen und Zuckerstreusel"

„Die Idee zu der Geschichte ist mir gekommen, als ich in Elternzeit mit meinem Jüngsten auf der Strandpromenade spazieren war“, erzählt die 40-Jährige bei einem Cappuccino auf der Terrasse der Eisdiele unweit der DLRG am Strand von Eckernförde. „Das Café, dass im Buch Tante Rieke gehört, ist eine idealisierte Version davon.“

Anni, Studentin aus Berlin, wurde erst betrogen und dann verlassen. Doch als sie mehr und mehr in Selbstmitleid versinkt, ruft ihre Mutter an, erzählt von einer Hüft-Operation der Tante, die nun erst einmal in die Reha muss. „Sie braucht jemanden, der ihr den Laden führt“, sagt sie. Erst einmal überrumpelt, will Anni später zurückrufen. Denn eigentlich wartet ihre Masterarbeit auf sie. Doch als wenig später ihr Ex-Freund Paul unverhofft auftaucht, letzte Sachen aus der Wohnung holt, um sogleich mit seiner neuen Flamme davonzubrausen, entschließt sie sich, spontan nach Eckernförde zu fahren.

Eckernförde ist der Ort, an dem Romanheldin Anni zu sich kommt

Berlin ist im Buch die böse große Stadt", sagt Hell. Aber im Grunde hätte das jede Großstadt sein können. Eckernförde hingegen ist der Ort, an dem Romanheldin Anni zu sich kommt, Kraft tankt. Vielleicht eine weitere Parallele zu Hell, die – ähnlich spontan – mit ihrem Mann noch im Urlaub nach Immobilien in der Ostseestadt geguckt hat. „Das erste Haus, dass wir uns angeschaut haben, haben wir auch gekauft.“

Lesen Sie auch:Altenholzer Kantorin schätzt die Vielfalt

Jane Hell oder besser gesagt Janina Baier, die im echten Leben im Marketing eines großen Autoherstellers gearbeitet hat, ist ihr Buch ähnlich professionell angegangen. „Von der ersten Idee vergangenen Herbst bis zum fertigen Buch ist nur rund ein Dreivierteljahr vergangen“, sagt sie. Über den Titel hat sie bei Instagram abstimmen lassen. Denn anders als im Original gibt es Café in Hells Roman neben kostenfreien Zuckerstreuseln für das Eis der Kinder auch Fischbrötchen. Doch kann das, was Jung und Alt glücklich macht, auch Anni glücklich machen?

Kombination aus Liebes- und Heimatroman

Diese Frage kann nur das Buch beantworten, das mit seiner Kombination aus Liebes- und Heimatroman, dem lockeren Schreibstil und einer sympathischen Romanheldin offenbar einen Nerv getroffen hat. „Ich hätte nie damit gerechnet, dass mein Titel bereits nach ein paar Wochen auf den Bestenlisten landet“, sagt Hell stolz. In dieser Woche erreicht das Buch im Bereich Belletristik auf der Bild-Bestsellerliste Rang 15, basierend auf allen Verkäufen auf der Plattform des Online-Buchhändlers Amazon. In der Kategorie „Urlaubsromane“ rangiert es bei Amazon sogar auf Platz 1. Das und der Untertitel „Fördeliebe 1“ machen Hoffnung auf eine Fortsetzung. „Und die ist auch begründet“, sagt die Autorin.

Fischbrötchen und Zuckerstreusel, Jane Hell, Roman, 266 Seiten, ISBN-13: 9783751950077, Verlag: Books on Demand. Es kostet als Softcover 9,99 Euro.

Weitere Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung lesen Sie hier.

"Fischbrötchen und Zuckerstreusel" heißt das Erstlingswerk von Jane Hell. Romanheldin Anni nimmt darin Reißaus aus der Großstadt, um im Strandcafé ihrer Tante zu helfen. Doch in Eckernförde wartet noch mehr auf sie.
Arbeitskreis Klimaschutz - Scharfe Kritik am Rückzug der Grünen
Tilmann Post 24.08.2020
Altenholz Kirchenmusik - Susanne Schwerk schätzt die Vielfalt
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 24.08.2020
Kunst in Schwarmform - Fischzug mit vielen Facetten
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 23.08.2020