Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Floorballer landen auf dem Treppchen
Lokales Eckernförde Floorballer landen auf dem Treppchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 03.06.2019
Von Jan Torben Budde
Foto: Belegten den dritten Platz beim Schul-Cup in Berlin, der als inoffizielle Deutsche Meisterschaft gilt: Kristin Sassen (von links), Mareike Sassen, Annika Pahlke (vorn), Nick Karlson, Birger Dethlefsen, Leon Werner, Jelde Ihloff und Lucy Postler von der Isarnwohld-Schule.
Belegten den dritten Platz beim Schul-Cup in Berlin, der als inoffizielle Deutsche Meisterschaft gilt: Kristin Sassen (von links), Mareike Sassen, Annika Pahlke (vorn), Nick Karlson, Birger Dethlefsen, Leon Werner, Jelde Ihloff und Lucy Postler von der Isarnwohld-Schule. Quelle: Jan Torben Budde
Anzeige
Gettorf

Zwar landete das Team von Lehrer Frederik Sobotta mit neun Schülern aus den Klassenstufen neun bis elf (Jahrgänge 2002 bis 2005) beim Bundesfinale nicht ganz oben auf dem Treppchen, erreichte aber immerhin den dritten Platz. Im Halbfinale mussten sich die Nordlichter aus dem Wohld gegen Schüler aus Nossen (Sachsen) knapp mit 1:2 geschlagen geben. „Wir hatten auch Pech“, spielt der 41-jährige Teambetreuer auf einen nicht gegebenen Penalty und einen „Lattentreffen in letzter Sekunde“ an.
Umso größer war dann die Freude nach dem Sieg im Spiel um den dritten Platz gegen die Elmshorner Elsa-Brändström-Schule. Zumal die Gettorfer Isarnwohld-Schule im  März im Landesfinale noch gegen das Team aus dem Kreis Pinneberg verloren hatten.

Gefeiert wurde mit Cola und Apfelschorle

„Man weiß ja überhaupt nicht, wie die anderen Mannschaften ticken“, beschreibt Leon Werner (16) die Herausforderung bei dem Turnier mit Teams aus anderen Bundesländern. „Es hat Spaß gebracht“, schwärmt Lucy Postler (14) von der „tollen Gemeinschaft“. Gefeiert wurde auf der Heimfahrt im Zug – mit Cola und Apfelschorle. Den Titel holten letztlich Schüler aus Chemnitz. Sobotta: „In der Gruppenphase hatten wir gegen die sogar noch gewonnen.“

Christoph Rohde 03.06.2019
Rainer Krüger 03.06.2019
Tilmann Post 03.06.2019