Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Künstlerische Spurensuche
Lokales Eckernförde Künstlerische Spurensuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:26 17.06.2019
Von Christoph Rohde
Ist das Kunst? Nein. Auch wenn die Plastiktüte, die über dem Korallenriff schwimmt, an eine Skulptur erinnert. In Eckernförde werden Künstler am Dienstag nach einer Müllsuch-Aktion mit den Fundstücken arbeiten. Quelle: Mike Nelson/dpa
Anzeige
Eckernförde

Nach einer Müllsuch-Aktion am Strand, die um 16 Uhr beginnt, werden die Eckernförder Malerin Margit Buß und Künstlerkollegen in der Zeit von 17 bis 20 Uhr am Ostsee-Info-Center in Eckernförde ein Kunstwerk zum Thema gestalten. Weitere Mal-Aktionen mit den sechs Kreativen gibt es in Husum und Flensburg sowie in Lindaunis (Fr, 21. Juni, 11-16 Uhr, Obsthof Stubbe) und Waabs (Sa, 22. Juni, 13-16 Uhr, Langholz/Strand). Alle Werke können vor Ort in einem Anhänger besichtigt werden. Am Sonntag, 23. Juni, folgt eine abschließende Ausstellung in der Galerie CarlsArt 78 von 11 bis 19 Uhr auf der Eckernförder Carlshöhe.

Plastikmüll: Gefährdung der Natur durch den Menschen

Die Route der Aktion ist dem künstlerischen Ansatz von Marita Czepa geschuldet, die oftmals an und vor Orten malt, denen drastische Veränderungen bevorstehen. Die Künstlerin thematisiert in ihren Arbeiten die Gefährdung der Natur durch den Menschen. Als eigene Konsequenz hat sie in den zurückliegenden vier Jahren keinerlei Papier mehr gekauft, sondern ihre betörenden, realistischen Zeichnungen und farbkräftigen Aquarelle ausschließlich auf gefundenen oder gebrauchten Materialien gearbeitet.

Anzeige

„On the road“ war die Galerie Root bereits 2014 und 2018 unterwegs. Zunächst auf den Spuren der geplanten Stromtrasse durch das Naturschutzgebiet Schorfheide/Uckermark, später im Wendland vor dem Hintergrund der Castor-Transporte.

Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier

Immer informiert: Weitere Nachrichten aus der Region

Cornelia Müller 16.06.2019
Jan Torben Budde 16.06.2019
Rainer Krüger 15.06.2019