Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Gegnern geht es um Naturschutz
Lokales Eckernförde Gegnern geht es um Naturschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 14.02.2019
Von Tilmann Post
Fregatte "Karlsruhe" ist klar zur Ansprengung - wann die Tests tatsächlich beginnen, ist noch völlig unklar.
Damp/Dörphof

Damit sprach Günther indirekt die geplanten Ansprengversuche der Bundeswehr an der ausgemusterten Fregatte „Karlsruhe“ vor der Küste der Halbinsel Schwansen an. „Uns geht es um die Flora-Fauna-Habitat-Gebiete. Dafür gibt es schließlich Auflagen“, sagte Göbel auf Nachfrage. „Wir wollen wissen, ob mit negativen Auswirkungen auf Pflanzen und Tiere in der Ostsee zu rechnen ist“, stellte er klar. Kritik am Ministerpräsidenten liege ihm fern, doch der Widerstand gegen die Sprengversuche im Sperrgbiet Schönhagen in der Ostsee vor seiner Gemeinde habe seinen Ursprung vor allem im Naturschutz.

"Nichts schlimmeres als Sprengversuche zu Beginn der Saison"

Daniel Günther hatte in seiner Rede auf dem Jahresempfang der Bundeswehr in Kiel betont, dass Tests der Sicherheit von Soldaten zugute kommen. Deshalb könne „nicht jedes Mal das große Geschrei losbrechen“. Die Bürgermeisterin der benachbarten Gemeinde Damp, Barbara Feyock (SPD), erklärte wie ihr Amtskollege aus Damp, dass sich der Protest in erster Linie auf Schweinswalschutz und Tourismus begründe. „Ich verstehe, dass die Sicherheit Vorrang hat. Aber es kann nichts schlimmeres passieren als Sprengversuche zu Beginn der Saison im Mai oder Juni“, sagte Feyock.

Beginn der Testreihe weiter unklar

Noch immer ist nicht klar, wann die Testreihe an dem ausgemusterten Kriegsschiff im Sperrgebiet vor Schönhagen stattfindet. Ursprünglich sollte sie im vergangenen Oktober beginnen, wurde allerdings kurz vorher auf unbestimmte Zeit verschoben, nachdem es massive Proteste von Umweltschützern, betroffenen Gemeinden und Politikern des Kreistags gegeben hatte.

Seit der Aussetzung des Sprengvorhabens steht die Bundeswehr im Kontakt mit dem Kieler Umweltministerium, um Einvernehmen herzustellen. Ein gefordertes Gutachten zum Schweinswalschutz liege noch immer nicht vor, so Ministeriumssprecher Joschka Touré. „So lange finden auch keine Ansprengversuche statt“, fügte er hinzu.

Mehr Nachrichten aus der Region finden Sie hier.

Sie hilft jungen Menschen und Erwachsenen, den Weg in die Arbeit zu finden: die Eckernförder Lebenswerft. Dieses Jahr startet ein neues Coaching-Projekt für Migranten.

Christoph Rohde 13.02.2019
Eckernförde Grundschule D'hagen - Philosophie für Kinder

Wieso gibt es schlimme Wörter? Wie ist der Mut ins Herz gekommen? Kann eine Qualle denken? Fragen über Fragen, die die Kinder der Grundschule Dänischenhagen stellen. Von Montag bis Mittwoch nahmen alle Schüler an Projektstunden zum Forschenden Lernen mit der Poetry Slammerin Mona Harri teil.

Manuela Schütze 13.02.2019

Sportverein im Wandel: Der Gettorfer Turnverein hat neun hauptamtliche Mitarbeiter, vier auszubildende Sport- und Fitnesskaufleute, würde am liebsten mit mehreren Vereinen kooperieren, plant einen Neubau für sein Fitness-Studio. Jetzt steigt er auch noch ins betriebliche Gesundheitsmanagement ein.

Cornelia Müller 13.02.2019