Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Bissiger Hund hetzt Schafe
Lokales Eckernförde Bissiger Hund hetzt Schafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 19.09.2016
Von Rainer Krüger
Schäfer Jan-Ole Eismann ärgert sich. Am Montag hetzte ein Hund seine Schafe. Quelle: Rainer Krüger
Noer

„Der etwa 40 Kilogramm schwere Bock hatte einen Kehlbiss und musste dann erlöst werden“, so der Halter. Nach Angaben einer Zeugin hatte der mit einer Marke versehene Hund die 105 Schafe gegen 10.10 Uhr auf ihrer Weide zwischen Lindhof-Gebäuden und Ostsee gehetzt. Viele Tiere brachen aus und mussten von Lindhof-Betreibern wieder eingefangen werden. „Wir gehen davon aus, dass der Hundebesitzer auf einem Wanderweg unterwegs war“, so Lindhof-Leiterin Sabine Mues. Sie ist Bürgermeisterin von Noer (CDU) und hatte schon mehrfach auf Gefahren durch freilaufende Hunde hingewiesen.

 Eismann stammt aus Tümlauer Koog bei St. Peter-Ording. Erst Sonnabend hatte er die Bockherde nach Noer gebracht, damit die Schafe beim Kleefressen noch das fehlende Gewicht zur Schlachtreife zulegen. Wer Hinweise zum Hund geben kann, bittet Eismann um Nachricht an den Lindhof (Tel. 04346/4326).

Mehr Internationalität geht nicht in zehn Jahren: Filmemacher aus 81 Nationen hat Eckernförde gesehen. 160000 Zuschauer hat das Naturfilmfestival Green Screen in den Bann von Wildnis wie gequälter Natur gezogen – siebenmal mehr als das Städtchen Einwohner hat. Am Sonntag war Finale.

Cornelia Müller 18.09.2016

Das Thema ist angekommen: Der Markt der regionalen Genüsse, der Mohltied Green Market an der Hafenspitze Eckernförde, zieht am Sonntag über 30000 Besucher an.

Kai Pörksen 18.09.2016

Da staunten die Gäste des 6. Seifenkistenrennens in Tüttendorf nicht schlecht: Franka Rahns „Kleiner Onkel“, vielmehr ein Holzpferd auf Rädern als eine Seifenkiste, kommt zwar langsam in Fahrt, zeigt sich aber konditionell besser aufgestellt als die schnittig aussehende Konkurrenz.

Kai Pörksen 18.09.2016