Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Geschenke für benachteiligte Kinder
Lokales Eckernförde Geschenke für benachteiligte Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 12.12.2018
Von Sebastian Ernst
Auch in diesem Jahr erfüllt das Lokale Bündnis für Familie Eckernförde um Simone Staack-Simon Kindern aus sozial benachteiligten Familien ihre Weihnachtswünsche. Quelle: Sebastian Ernst
Eckernförde

Staack-Simon vermittelt die Zettel der Kinder dann an Eckernförder, die den Kindern ihre Wünsche erfüllen wollen. Die Bereitschaft dazu ist hoch. "Wir haben viel mehr Anfragen von Leuten, die etwas verschenken wollen, als Wunschzettel", sagt Staack-Simon.

Anke Henatsch etwa spendet schon seit einigen Jahren Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder. "Dieses Jahr verschenke ich eine Spieluhr an ein vierjähriges Kind", erzählt sie. "Auf dem Wunschzettel standen auch Windeln, aber von einer Spieluhr hat das Kind ja mehr."

Bis zu 20 Euro soll ein solches Geschenk kosten. "Es gibt natürlich auch Kinder, die sich etwas Teureres wünschen. Zum Beispiel eine Ritterburg von Playmobil", so Staack-Simon. "Dann organisieren wir manchmal gebrauchte Spielsachen, damit die Wünsche trotzdem erfüllt werden können. Wenn das nicht klappt, bitten wir die Eltern um einen anderen Wunsch."

Während bei den jüngeren Kindern Klassiker wie Barbies oder Lego hoch im Kurs stehen, wünschen sich die älteren häufig Unterhaltungselektronik. Dann kommt Lasse Jöhnk von Expert Jöhnk ins Spiel. "Jedes Jahr bekommen wir ungefähr zehn bis 20 Wunschzettel", sagt er. "Meistens sind das Kopfhörer, CDs und Videospiele. Und die Wünsche erfüllen wir dann gerne."

Damit die Geschenke auch rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum landen, können Eltern und Kinder ihre Geschenke vom 19. bis 21. Dezember im Zimmer 14 im Rathaus bei Simone Staack-Simon abholen.

Nach Punsch und Mandeln duftet es auf Eckernfördes Weihnachtsmarkt. Doch an seiner Größe scheiden sich die Geister. Die einen finden ihn „schön muckelig“. Die anderen meckern über „die paar Buden“. Beim Veranstalter, der Touristik&Marketing GmbH, gibt es erste Überlegungen für eine Neukonzeption.

Christoph Rohde 12.12.2018

Gettorf – die Wachstumsgemeinde im Dänischen Wohld? Mit Blick auf Einwohnerzahl wie Baunachfrage für Wohnen und Gewerbe trifft das zu. Wo die Entwicklung hinsteuern soll, will die Gemeinde mit Bürgern, Schulen, Kirchen, Vereinen und Wirtschaft ausloten. Der Bauausschuss hat die Weichen gestellt.

Cornelia Müller 11.12.2018

Rund 300 Bedarfsgemeinschaften betreut die Eckernförder Tafel. Mehr als 70 Ehrenamtler setzen sich dafür ein, dass Bedürftige sich mit Lebensmitteln versorgen können. Dafür benötigen die Helfer eine gute Ausstattung. „Aktuell mangelt es an Klappboxen und Rollwagen“, sagt Tafel-Leiterin Petra Winter.

Christoph Rohde 11.12.2018