Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde GTV will schnellstmöglich bauen
Lokales Eckernförde GTV will schnellstmöglich bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 20.03.2018
Von Burkhard Kitzelmann
Vor 15 Jahren: Baubeginn für das GTV-Vereinsheim in der Kirchhofsallee. Mittlerweile reichen dort die Kapazitäten für den Sportbetrieb längst nicht mehr aus. Quelle: Frank Molter/Archiv
Anzeige
Gettorf

„Wir wollen Hand in Hand mit der Gemeinde eine Lösung hinbekommen“, sagte Thomas Glüsing, ehrenamtliches Vorstandsmitglied und zugleich hauptamtlicher Geschäftsführer des Vereins, am Montagabend auf einer Delegiertenversammlung. „Es ist vernünftig, den Neubau im Sportpark anzusiedeln“, unterstrich Bürgermeister Jürgen Baasch (SPD).

GTV hofft auf Erbpacht-Grundstück der Gemeinde

Im Gespräch ist ein Gebäude, das auf zwei Ebenen jeweils den Platz einer Kleinhalle bietet. Es gehe um Flächen, die jeweils etwas kleiner sind als die der alten Turnhalle an der Grundschule, erläuterte Gunnar Buchheim. Der GTV-Aufsichtsratsvorsitzende hofft auf eine schnelle Zusage der Gemeinde für ein Erbpacht-Grundstück im Sportpark.

Anzeige

Baukosten liegen geschätzt bei 600.000 Euro

„Die Finanzierung steht“, versicherte der Aufsichtsrats-Chef. Ein Drittel der Baukosten in Höhe von 600.000 Euro kann seinen Worten zufolge durch vom Verein angespartes Geld (110.000 Euro) und durch einen LSV-Zuschuss (90.000 Euro) gedeckt werden. Für die restlichen 400.000 Euro liege eine Finanzierungszusage von Banken vor.

Cornelia Müller 20.03.2018
Tilmann Post 19.03.2018
Burkhard Kitzelmann 19.03.2018