Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Gettorf will nachhaltiges Grün
Lokales Eckernförde Gettorf will nachhaltiges Grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 11.04.2019
Viele Insekten brauchen Blütenpflanzen zum Überleben. In der Gemeinde Gettorf sollen künftig verstärkt Pflanzen zum Einsatz kommen, die Nahrung und Lebensraum für Insekten und Vögel bieten, schlägt ein Papier der Grünen vor. Quelle: Rainer Krüger
Anzeige
Gettorf

Gettorf. „Im Einsatz für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen kommt den Gemeinden große Bedeutung zu“, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Dirk Jöhnk.

Bestandsaufnahme von Grünflächen

Der Plan sieht eine Bestandsaufnahme von Grünflächen vor, die im Besitz der Gemeinde sind. Ob nun Blumenkübel oder Straßenbegleitgrün: Es sollen künftig verstärkt Pflanzen zum Einsatz kommen, die Nahrung und Lebensraum für Insekten und Vögel bieten. Und: „In zukünftigen Bebauungsplänen ist dafür Sorge zu tragen, dass Grundstücke und Vorgärten nicht über Gebühr versiegelt werden“, so Jöhnk. Das Papier enthält auch einen Anreiz für Hobbygärtner: So soll die Gemeinde gemeinsam mit Naturschutzgruppen einen Preis ausloben, bei dem naturnahe Gärten prämiert werden.

Anzeige

Für acht von zehn Punkten gab es grünes Licht im Ausschuss. Zurückgestellt wurde ein Vorschlag, dass auf allen Flächen der Gemeinde – also auch auf verpachtetem Gelände – weder Kunstdünger noch Pestizide eingesetzt werden. Abgelehnt wurde der Vorstoß, dass die Gemeinde künftig auf den Einsatz von Streusalz verzichtet. Über den Zehn-Punkte-Plan soll in der Gettorfer Gemeindevertretung am 5. Juni (19 Uhr, Amtsgebäude) beraten werden.

Immer informiert: Mehr aus der Region Eckernförde finden Sie hier

Von Jan Torben Budde

Cornelia Müller 11.04.2019
Christoph Rohde 10.04.2019
Christoph Rohde 10.04.2019