Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Eckernförde Mit vier Interessenten wird verhandelt
Lokales Eckernförde Mit vier Interessenten wird verhandelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 21.02.2019
Von Rainer Krüger
Globetrotter will die Lodge auf dem Aschberg verkaufen. Es soll vier Kaufinteressenten geben. Quelle: Rainer Krüger
Ascheffel

Das teilte Claus-Dieter Stoldt auf Nachfrage mit. Er ist Leiter des Bereichs Immobilien bei der GLC Glücksburg Consulting AG. Die GLC kümmert sich im Auftrag von Globetrotter-Ausrüstung-Geschäftsführer Andreas Bartmann um den Verkauf.

Zum 2013 eröffneten Lodge-Ensemble gehören ein Hotel mit 30 Zimmern, ein Restaurant nebst Tagungsstätte und der Turm, der auch an einer Kletterwand bestiegen werden kann. Gut 30 Beschäftigte haben dort einen Job gefunden.

Gastronomie und Hotel sollen weitergeführt werden

„Wir führen Gespräche mit vier namhaften Käufer“, sagte Stoldt. „Herrn Bartmann liegt es am Herzen, alles in sehr gute Hände zu geben.“ Dazu gehöre, dass Gastronomie und Hotel weitergeführt werden. „Es soll ein Hot Spot für die Bevölkerung bleiben“, beschrieb er die Perspektive. Der Bau der Lodge hatte gut 13 Millionen Euro gekostet. Stoldt rechnet damit, dass der Verkauf in den kommenden Wochen getätigt wird.

Die Aussicht, dass es weitergeht, entspricht den Hoffnungen von Ascheffels Bürgermeister Jörg Harder (AKVA). „Der Standort ist attraktiv und gut“, lautet sein Statement. Andreas Betz, Amtsdirektor des Amtes Hüttener Berge, wundert die Entwicklung nicht. „Die Lodge ist marktfähig. Für mich war klar, dass es Interessenten gibt“, sagte er.

Autos und Lastwagen dürfen auf der Bundesstraße 76 in Eckernförde nun auch tagsüber nicht schneller als 30 Kilometer pro Stunde fahren. Das gilt für einen rund 300-Meter-Abschnitt am südlichen Ortseingang vor der Wohnanlage Sandkrug. Ein einzelner Anwohner hatte geklagt und jetzt Recht bekommen.

Tilmann Post 21.02.2019

Der Schulverband Osdorf-Felm-Noer bringt die Offene Ganztagsschule, die sich auch auf den Standort Felm erstreckt, auf den Weg. Das letzte Wort zur Umwandlung der Betreuten Grundschule in ein weiterreichendes pädagogisches Angebot steht aber noch aus. In Felm müssen noch die Gremien entscheiden.

Cornelia Müller 21.02.2019

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde stellt das Busnetz neu auf. Der Schulverband Osdorf-Felm-Noer Osdorf bangt um die ausgefeilte Schülerbeförderung. Die Kinder sollen öffentliche Busse nutzen. Aber Linienführung und Haltepunkte passen bisher nicht. Der Schulverband will den Kreistag um Hilfe bitten.

Cornelia Müller 20.02.2019